Wassenberg - Malerin hält Reiseeindrücke mit Acryl fest

Malerin hält Reiseeindrücke mit Acryl fest

Von: kkli
Letzte Aktualisierung:
6381006.jpg
Die 71-jährige Künstlerin Katharina Sauer stellt im Johanniter-Stift in Wassenberg zahlreiche ihrer Bilder und Skulpturen aus.

Wassenberg. Der kürzlichen Ausstellung farbschöner Ölgemälde eines heimischen Künstlers im Johanniter-Stift folgte jetzt die Ausstellung abstrakter Kunstwerke von Katharina Sauer. Die 71-jährige Malerin und Bildhauerin gehört ebenfalls zur Avantgarde heimischer Künstler, die seit vielen Jahren die heimische Kunstszene vorbildlich beleben und weiter gestalten.

Katharina Sauer, die ihre Reiseeindrücke in vielen Teilen der Welt gerne und überzeugend in Acrylmalerei oder handgemeißelten Skulpturen aus Alabaster oder anderem sehr hartem Gestein festhält, eröffnet ihre Johanniterausstellung sehr eindrucksvoll mit solchen Werken, in denen beispielsweise ach das heimische „Roßtor“ oder eine mittelalterliche Hofburg von vielen Arbeitsstunden erzählen könnten.

Die abstrakte Malerei von Katharina Sauer, die beruflich auch psychotherapeutisch tätig ist, zeigt mit diesen Malereien in unterschiedlichsten Farbgestaltungen auch fein empfundene Darstellungen von Verhaltensweisen auf, die Mut machen und belasteten Menschen zeigen, dass dort, wo ein Weg hineinführt, auch wieder ein Weg herausführt.

Die 71-jährige Künstlerin, die mehrfach begabt ist, zeigt auch weitere Wege auf: Sie singt sehr gerne im Chor, und das auch im Chor der evangelischen Christuskirche Heinsberg. Katharina Sauer reist noch immer gern.

Ihre Freunde sind gespannt, welche besonderen Eindrücke sie beim nächsten Reise-Trip wieder in Farbe oder Alabastergestein umsetzten wird. Sie ist sehr erfreut über die Resonanz, welche die Eröffnung ihrer Ausstellung diesmal wieder im Johanniterstift gefunden hat.

Bis Mitte Januar zu sehen

Die Ausstellung ist noch bis Mitte Januar 2014 geöffnet, und zwar montags bis freitags von 8 bis 17.30 Uhr, samstags von 10 bis 17 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert