Malerei und Bildhauerei: Ausstellung im „Eesdron“

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
8582305.jpg
Professor Dr. Hans-Wolfgang Menges-Spell hat bei namhaften Künstlern seine Ausbildung erfahren und war langjähriger Chefarzt eines Krankenhauses. Foto: Koenigs

Heinsberg. Drei Werkkomplexe beherrschen eine Ausstellung im Künstlertreff „Eesdron“ in Hückelhoven-Millich, die viele Besucher in ihren Bann zieht. Der Künstler Professor Dr. Hans-Wolfgang Menges-Spell zeigt dort seine Arbeiten in den Bereichen Malerei und monumentale Bildhauerei.

Der Künstler, der in Stolberg in einem Atelier und einer Kunstwerkstatt arbeitet, hat bei namhaften Künstlern wie Paul Berger-Bergner und Joseph Beuys seine Ausbildung erfahren und war überdies langjähriger Chefarzt eines Krankenhauses.

Er hat seine Kunstwerke bereits auf bedeutsamen Kunstausstellungen präsentiert. Im Künstlertreff in Hückelhoven-Millich zeigt er schwerpunktmäßig die Werkkomplexe „Im Garten der Leidenschaft“ nach Monet, X-Ray-Collagen und schwarz-weiße pflanzenähnliche Assoziationen.

Schon bei der Vernissage war das Interesse an der außergewöhnlichen Ausstellung von Werken des Künstlers groß. Die Ausstellung kann nach Absprache bis zum 10. Oktober (Telefon 02433/904734) besichtigt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert