Heinsberg-Kirchhoven - Männergesangsverein ernennt Schneider zum Ehrenmitglied

Männergesangsverein ernennt Schneider zum Ehrenmitglied

Letzte Aktualisierung:

Heinsberg-Kirchhoven. Der Geschäftsbericht des Versammlungsleiters und Geschäftsführers Berthold Risters endete mit einem positiven Resümee: Der Männergesangverein St. Josef Kirchhoven konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz einiger altersbedingter Abgänge die Aktivenzahl von 30 auf 31 steigern.

Er schwor die Sangesbrüder ein, im Bemühen nicht nachzulassen, weitere aktive Sänger für den Fortbestand des Vereins zu werben. Nach dem Vortrag des Chronisten Theo Schürkens bescheinigte der Kassenprüfer Karl Bürsgens dem Kassierer Walter Lenz eine einwandfreie Kassenführung, worauf der gesamte Vorstand entlastet wurde. Lediglich neu gewählt werden musste ein Kassenprüfer. Dieses Amt trug die Versammlung Willi Lenz für zwei Jahre auf.

Im Mittelpunkt stand die Ernennung eines Ehrenmitglieds: Einstimmig hatte die Versammlung dem Antrag von Berthold Risters zugestimmt, Franz Schneider zum Ehrenmitglied zu ernennen. Das neue Ehrenmitglied ist seit 50 Jahren aktiv im MGV St. Josef. Mehr als die Hälfte seiner Aktivenzeit war er als Notenwart tätig. Berthold Risters hob in seiner Laudatio besonders hervor, dass Franz Schneider den Vereinsmenschen verkörpere, der immer dann zur Stelle sei, wenn seine Hilfe gebraucht werde, und sich rückhaltlos für das gemeinsame Vorhaben engagiere. Dies stelle er jede Woche immer wieder unter Beweis, indem er nahezu keine Probe versäume. „Franz ist ein Vorbild, auf ihn kann man immer zählen“, führte Risters weiter aus.

Die Ernennungsurkunde erhielt er im Rahmen des Patronatstages, der mit einer Mitgestaltung des Gottesdienstes in der Pfarrkirche St. Hubertus Kirchhoven begonnen hatte. Zudem wurden die Sangesbrüder Josef Houben für 10 Jahre, Hermann-Josef Jöris für 20 Jahre und Jakob Woltery für 30 Jahre aktive Sängertätigkeit beim MGV St. Josef geehrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert