„Luftpost für Afrika“: 300 Luftballons steigen in den Himmel

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
14968707.jpg
„Luftpost für Afrika“: An der Kirchhovener Brunnenschule stiegen 300 Luftballons und Wunschkarten in den Himmel. Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg. Gutes tun und dabei selbst viel Spaß haben, das ermöglichte die Aktion „Luftpost für Afrika“ Kindern, Lehrern, dem Hausmeister und sogar Schulmaskottchen Emma in der Kirchhovener Brunnenschule.

Nach einem gelungenen Schulfest zum Thema Afrika spendete die Schule den Erlös des Festes für den Bau eines Ausbildungszentrums in Uganda und erhielt dafür 300 Ballons und Wunschkarten, die alle zusammen mit vielen Eltern als Zuschauer auf der Wiese hinter der Turnhalle gen Himmel steigen ließen.

Die Absender und Empfänger der am weitesten gereisten Luftballons der diesjährigen Aktion des Vereins „Afrika Reise“ werden zudem mit Preisen belohnt.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert