Erkelenz-Lövenich - Lövenicher Sebastianus-Schützen gut aufgestellt

Lövenicher Sebastianus-Schützen gut aufgestellt

Von: gp
Letzte Aktualisierung:
9394174.jpg
Freude bei der Lövenicher Sebastianusbruderschaft: Treue Mitglieder standen im Mittelpunkt. Foto: Passage

Erkelenz-Lövenich. Der Einladung zur Mitgliederversammlung der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Lövenich, die in der Gaststätte „Zur Post“ stattfand, sind erneut viele Mitglieder nachgekommen. Neben einem Rückblick auf 2014 stand die Ehrung langjähriger Mitglieder an.

Brudermeister Arno Lennartz zufolge ist die Lövenicher Bruderschaft auch weiterhin gut aufgestellt. Allerdings bat Lennartz die Mitglieder, auch weiterhin treu zur Bruderschaft zu stehen. Erfreulich war zum Kassenbericht zu vermelden, dass erstmals nach langer Zeit keine Schulden gemacht wurden: „Nur durch die Umstrukturierung der Kirmes – der Königsball wurde ersatzlos gestrichen – konnten wir rote Zahlen in der Vereinskasse vermeiden. Es ist uns auch gelungen, ein geringes Plus zu erwirtschaften“, verkündete der bisherige Kassierer Volker Rattay.

Auch der Tagesordnungspunkt Neuwahlen wurde in kurzer Zeit abgehandelt. So erfolgte die Wiederwahl von Arno Lennartz als alter und neuer Brudermeister im Handumdrehen. Damit geht Arno Lennartz in sein 24. und 25. Jahr als Erster Brudermeister der Lövenicher Schützenbruderschaft.

Als neue Kassenprüfer wählte die Versammlung Jürgen Drews und Bastian Reinhold. Das Amt des Zweiten Brudermeisters füllt künftig Andreas Christophel aus. Gemeinsam nahmen er und Brudermeister Arno Lennartz die Ehrung der Mitglieder vor.

25 Jahre Mitglied sind Brigitte Conen, Yvonne Hüls-Meuser, Martina Lennartz, Stefan Bagusche, Jürgen Drews, Willi Erdweg und Bastian Reinhold.

40 Jahre: Martina Bormann, Marie-Luise Vieten, Helga Mann, Elisabeth Schumacher, Brigitte Urlass, Peter Boix, Fred Höpgens, Günter Jansen, Hermann-Josef Kremer, Hermann-Josef Lingen, Bernd Mann, Hans-Willi Wilms, Käthe Kohnen und Hans-Willi Schleuter.

50 Jahre: Andreas Lennartz und Karl-Heinz Schmidt.

Das Silberne Verdienstkreuz des Bundes der Historischen Schützen wurde René Bohnern verliehen. Ebenfalls wurden die letztjährigen Majestäten und deren Gefolge, Philipp Franken, Justin Schöngen, Miriam Wienen, Wolfgang Buchmann geehrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert