Liecker wollen das Schützenleben moderner machen

Letzte Aktualisierung:
11652608.jpg
Ausgezeichnet: Die St.-Martini-Schützenbruderschaft Lieck ehrt langjährige Mitglieder für ihre Treue. Gerhard Eihsen ist bereits seit 60 Jahren dabei.

Heinsberg-Lieck. Mit einem gemeinsamen Kirchbesuch und anschließendem Frühstück begann für die Mitglieder der St.-Martini-Schützenbruderschaft Lieck der Sebastianustag. Man habe mit Udo und Iris Hülsen wieder ein tolles Königspaar aus dem Vereinsleben bekommen, das die Bruderschaft gut repräsentieren kann.

Auch an die Adresse des scheidenden Königspaars Stefan und Sabine Schürkens ging ein langer Applaus. Viele Stunden mit ihnen bleiben den Schützen unvergessen.

Positiv fiel die Bilanz in Sachen Kirmes und Sommerfest aus. Und auch der Hüttenzauber erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Deswegen soll das Programm verändert werden, um das Fest noch interessanter zu machen.

Die Jugend soll der Dreh- und Angelpunkt der künftigen Ausrichtung der Martini-Schützen sein. Der neue Vorstand will viele Dinge hinterfragen und Neues einführen, um das Schützenleben moderner und attraktiver zu machen. Verschiedene Teams wurden gebildet, um Konzepte zu erarbeiten.

Die St.-Martini-Schützen haben bei ihrer Mitgliederversammlung auch langjährige Schützenbrüder für ihre Treue geehrt. Gerhard Eihsen wurde dabei besondere Ehre zuteil. Er ist seit 60 Jahren dabei und noch immer ein aktives Schützenmitglied der Bruderschaft. Eihsen nimmt als Schützengeneral noch immer an jedem Aufzug aktiv teil.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Cornelia Dautzenberg, Heinz Frenken, Leo Jansen Wallraven, Herbert Jansen Wallraven und Helmut Engels. Für 30-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Helga Köller und Herbert Beumers.

Für 35-jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Toni Houben und Hans-Willi Frenken. Seit 40 Jahren dabei sind: Heinz-Willi Hülsenund und Lambert Jörissen. Für 45-jährige Mitgliedschaft wurde Franz-Josef Dautzenberg geehrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert