"LEX-Spendenlauf" hilft vielen Menschen

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
12166866.jpg
Für die gute Sache unterwegs: Lauftrainerin Silke Gilljan (l.), Verwaltungsdirektor Jan Habbinga (4. v.l.) , Dr. Uwe Peisker (3.v.r), Organisator Dietmar Gross (2.v.r.) und Elke Arndt (Initiative Rosa Schleife). Foto: hewi

Erkelenz. Beim „LEX-Spendenlauf“ wird seit rund zehn Jahren Geld für einen guten Zweck gesammelt. Einmal im Jahr ruft der Initiator Dietmar Gross aus Brüggen dazu auf, vom Mönchengladbacher Hockeystadion aus sieben Kilometer zu laufen oder zu walken. Im vorigen September nahm das Erkelenzer BrustCentrum mit rund 90 Startern teil.

Die Teilnahme war der Höhepunkt einer Lauftherapie, mit der Lauftherapeutin Silke Gilljan gezielt Brustkrebspatientinnen angesprochen und zum Laufen motiviert hatte. Mit dem Spendenlauf hörte das Laufen aber bei vielen der Patientinnen nicht auf. Noch heute treffen sich einige zu Laufgruppen und erobern sich Schritt für Schritt die Lebensfreude zurück. Der Erlös des Spendenlaufs in Höhe von 6000 Euro ging zu gleichen Teilen an die „Rosa Schleife“ in Erkelenz und den „Susan Komen-Verein für die Heilung von Brustkrebs“.

Elke Arndt, Leiterin der „Rosa Schleife“ in Erkelenz, erklärte bei der Spendenübergabe im Erkelenzer Hermann-Josef-Krankenhaus, dass das Laufangebot weiter bestehe. Derzeit werde ein Kurs für die Angestellten des Krankenhauses angeboten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert