Heinsberg - Lesereise: Zwischen Burka und bauchfrei

Lesereise: Zwischen Burka und bauchfrei

Letzte Aktualisierung:
7596278.jpg
Der Autor Anthony McCarten ist auf Lesereise.

Heinsberg. Die Heinsberger Buchhandlung Gollenstede präsentiert mit „Funny Girl“ einen literarischen Leckerbissen erster Güte. Der neuseeländische Autor Anthony McCarten ist für den Schweizer Diogenes Verlag auf Lesereise und stellt seinen neuesten Roman am Freitag, 9. Mai, um 20 Uhr bei Gollenstede im englischen Original vor.

Karten gibt es in den Ticket-Shops des Zeitungsverlages Aachen. Das Buch dreht sich um eine junge Londonerin mit kurdischen Wurzeln, die Stand-up-Comedian werden will und künftig in Burka auf der Bühne steht.

Explosive Mischung

Das Buch bietet also eine hochexplosive multikulturelle Gesellschaftskomödie, die berührt und packt.

Die schüchterne Azime, 20, aus kurdischer Familie wächst in London auf. Ost und West, Islam und Säkularismus, Burka und bauchfrei – in Azimes beiden Welten gibt es klare Regeln, wie sie zu sein hat und was sie darf. Zwischen den Welten knirscht es gewaltig. Ihre kurdische Schulfreundin verliebt sich und kommt auf mysteriöse Weise ums Leben. Azime beginnt nachzuforschen.

Als jedoch kurz darauf Terroranschläge in der U-Bahn Hunderte Opfer fordern, weiß sie, dass sie ihre Stimme erheben muss. Auf ihre Art. Heimlich besucht sie einen Comedy-Kurs, schlüpft in eine Burka und tritt auf: als weltweit erste muslimische Komikerin. Der Auftritt ist wie Sprengstoff. Ihre Familie verstößt sie, die englische Presse feiert sie als Sensation, im Internet hagelt es Morddrohungen. Es wird ernst. Und doch immer komischer. Und ganz anders, als man denkt.

Anthony McCarten, geboren 1961 in New Plymouth/Neuseeland, schrieb als 25-Jähriger mit Stephen Sinclair den Theaterhit „Ladies Night“, in der unautorisierten Filmadaption (Ganz oder gar nicht), eine der weltweit erfolgreichsten Filmkomödien.

Es folgten weitere Theaterstücke, Drehbücher und Romane, von denen mehrere verfilmt wurden. Mit „Superhero“, der Geschichte eines Teenagers, dem nicht mehr viel Lebenszeit bleibt, um seine Träume zu verwirklichen, kam er auf die Liste des deutschen Jugendbuchpreises. Der darauf basierende Film „Am Ende eines viel zu kurzen Tages“ wurde ein internationaler Erfolg. McCarten lebt heute überwiegend in London und zeitweise in München.

Tickets gibt es in der Buchhandlung Gollenstede und in den bekannten Vorverkaufsstellen des Zeitungsverlag Aachen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert