Leitplanke bohrt sich ins Auto: Zwei Schwerverletzte

Von: ma.ho.
Letzte Aktualisierung:
unfall brachelen
Die Leitplanke hat sich bei diesem schweren Unfall auf der K 14 bei Linnich regelrecht ins Auto gebohrt. Foto: Horrig

Linnich. Aus noch ungeklärter Ursache hat es am Sonntag gegen 19.45 Uhr auf der K 14 bei Linnich einen Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten gegeben. Ein 26-jähriger Autofahrer aus Linnich fuhr auf der K 14 von Brachelen in Richtung Linnich, als er plötzlich von der Fahrbahn abkam, eine Leitplanke durchbrach und im Graben liegenblieb.

Sowohl der Fahrer als auch seine 29-jährige Beifahrerin aus Heinsberg wurden in dem Fahrzeug eingeklemmt, sodass beide von der Feuerwehr Linnich und Tetz befreit werden mussten.

Der Fahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und wurde noch mit dem SAR Rettungshubschrauber ins Klinikum geflogen. Die Heinsbergerin verletzte sich ebenfalls und wurde ins Linnicher Krankenhaus gebracht.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die K 14 komplett gesperrt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert