Leichtathleten des SC Myhl sammeln fleißig Titel

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
14120765.jpg
Geschäftsführerin Petra Hanßen (r.) und Vorsitzender Bruno Wilms (l.) überreichten den erfolgreichen Sportlern des SC Myhl LA Bestennadeln des Deutschen Leichtathletikverbands für ihre Erfolge. Der für morgen geplante Speed- und Stadioncross-Wettkampf wurde indes abgesagt. Foto: agsb

Wassenberg-Orsbeck. Der SC Myhl Leichtathletik kann nicht nur voller Stolz auf ein sehr erfolgreiches Sportjahr 2016 zurückblicken, denn bereits in den ersten Wochen des Jahres 2017 konnte der SC bei den Kreismeisterschaften in der Sporthalle Übach-Palenberg und bei den überregionalen Meisterschaften weitere Titel sammeln.

Der Bericht des sportlichen Leiters Harald Eifert bei der Jahreshauptversammlung steckte voller Erfolge. Besonders die Leistungen der Jugend sind beachtlich. Allen voran die von Jonas Hanßen, der über 400 Meter Hürden eine Hoffnung der deutschen Leichtathletikszene ist. In 49,87 Sekunden lief er die Strecke bei den Deutschen Meisterschaften in Mannheim 2015.

Jonas Hanßen, Jahrgang 1995, bleibt trotz seiner Erfolge Mitglied des SC Myhl LA, weil er sich dort bestens ausgebildet und aufgehoben fühle, hieß es.

Gemeinsam mit dem Vorsitzenden Bruno Wilms und dem sportlichen Leiter Harald Eifert überreichte Geschäftsführerin Petra Hanßen im Anschluss den Sportlern die Bestennadeln des Deutschen Leichtathletikverbandes (DLV) für Erfolge in 2016. Die DLV-Bestennadel in Gold gab es für Jonas Hanßen, er führt die deutsche Bestenliste der U23 über 400-Meter-Hürden an. Seine beste Zeit 2016 lag bei 51,17 Sekunden (gelaufen in Bottrop).

Weitere DLV-Bestennadeln in Gold erhielten Sina Mai Holthuijsen (WU23 im Hammerwurf), Frederik Ruppert (MU20 über 2000 Meter Hindernis und 3000 Meter), Hannes Vohn (MU20 über zehn Kilometer Straßenlauf). Die DLV-Bestennadel in Silber wurde an Micha Noé (MU20 mit der 3x1000-Meter-Staffel) verliehen. Die DLV-Bestennadel in Bronze gab es für Jonas Kaspar (M15 über 300 Meter Hürden), Jonas Völler (M15 über fünf Kilometer Straßenlauf), Moritz Ringk (MU18 über 400 Meter).

Interne Vereinsauszeichnungen erhielten Björn Simon als Deutscher Vizemeister der Senioren im Speerwerfen der M35, Jonas Kaspar als Westdeutscher Meister über 300 Meter Hürden der M15; Jonas Hanßen als NRW-Meister über 400 Meter Hürden der Männer, Frederik Ruppert (NRW-Meisterschaften über 2000 Meter Hindernis der MU20), Peter Holthuijsen als NRW-Meister im Kugelstoßen der M55, Hannes Vohn (Landesmeisterschaften über 3000 Meter der MU20). Jede einzelne Auszeichnung wurde zusätzlich mit großem Applaus belohnt.

Bei den Neuwahlen hatte Versammlungsleiter Harald Eifert ein leichtes Amt. Vorsitzender bleibt Bruno Wilms, Stellvertreterin ist Anja Deckers. Als Geschäftsführerin ist Petra Hanßen weiter aktiv, Kassierer ist weiterhin Felix Klewer.

In seinem Schlusswort nach einer zügigen Mitgliederversammlung freute Bruno Wilms sich noch einmal über die Fertigstellung des Leichtathletikstadions „Im Klevchen“ in Heinsberg. Das Stadion sei nicht nur für den Verein ein Gewinn, auch die Schulen könnten von der Anlage profitieren. Vor kurzem sei auch ein Diskusring aufgestellt worden.

Wilms dankte allen, die mitgeholfen haben, „das Stadion in einen exzellenten Wettkampfort für die Leichtathletikszene zu verwandeln“.

Der Speed- und Stadioncross-Wettkampf, der dort am morgigen Samstag, 4. März, stattfinden sollte, wurde allerdings wegen des schlechten Wetters abgesagt, um die Anlage zu schonen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert