Kreis Heinsberg - Lebenshilfe: „Ein Kessel Buntes“ für das Internet

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Lebenshilfe: „Ein Kessel Buntes“ für das Internet

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
6477119.jpg
Die Online-Redaktion von „Ein Kessel Buntes“ hier bei einem Besuch im Hückelhovener Künstlertreff Eesdron.

Kreis Heinsberg. Seit einigen Monaten hat in der Wohnstätte der Lebenshilfe in Gangelt-Birgden die Online-Redaktion „Ein Kessel Buntes“ ihre Arbeit aufgenommen. Jeden Samstag treffen sich die Mitglieder und reden über mehr oder weniger aktuelle Themen, die für Menschen mit Behinderung von Bedeutung sind.

Die Ergebnisse können online unter „busenschnecke.blogspot.de“ nachgelesen werden. Der Name stammt von Friedhelm Busenschnecke, dem Stofftier von Elke. Die Schnecke führt ein durchaus chaotisches Eigenleben und bekam auch schon ein ausführliches Interview im Blog gewidmet.

Da aber nur Elke mit Friedhelm reden kann, ist es oft fraglich, ob es Elkes oder Friedhelms Gedanken und Vorstellungen sind, die man da kennenlernt. Oft bekommt die Redaktion auch Hilfe von sogenannten Schreibassistenten, die an den Schulen rekrutiert werden. „Ich bin jedes Mal erstaunt, wie schnell sich aus den Teilnehmern und den Assistenten ein kreatives Team bildet“, erklärt Helmut Wichlatz, der die Redaktion für die Lebenshilfe Heinsberg organisiert. Der Journalist hatte schon zuvor im Erkelenzer Inclusio zusammen mit seinem Kollegen Carsten Preis erste Erfahrungen mit Schreibseminaren für und mit Menschen mit Behinderung gesammelt. „Nachdem wir bei den Schreibseminaren eigentlich nur für uns gearbeitet haben, kamen wir auf die Idee, dass die Ergebnisse auch veröffentlicht werden sollten“, beschreibt Wichlatz das Zustandekommen der Redaktion.

Der Blog als Medium im Internet bietet sich dabei förmlich an, denn er kann jederzeit mit neuen Texten bestückt werden. Darüber hinaus haben die Redakteure auch die Möglichkeit zu sehen, wie oft ihr Blog besucht wird. Derzeit steht der Zähler bei über 700 Besuchen. Was der Besucher vorfindet, ist vielleicht für manchen Menschen zuerst verwirrend.

Ist es Satire? Will mich da einer veräppeln? Die Texte spiegeln die Realität und die Wahrnehmung der Redaktionsmitglieder wider. Die Gruppe schreibt nicht nur Texte, sie diskutiert auch über Themen, die sie interessieren. Und das kann schon einmal von Todesstrafe für Kinderschänder bis hin zu politischen Maßnahmen der Inklusion gehen.

Oft sind es aber auch Themen, die ein Außenstehender nicht wirklich nachvollziehen kann. Wie zum Beispiel Elkes Enthüllungsstory über den Extremsportler und ehemaligen Popstar Joey Kelly. Der ist nämlich in Wirklichkeit niemand anderes als der amerikanische Rockstar John Bon Jovi. Klingt unglaublich? Kann aber so nachgelesen werden.

Der Blog beinhaltet aber auch nützliche Tipps und Informationen wie Michaels Fernsehtipp oder einen knallharten Supermarkt-Check, der auch der Frage nachgeht, wo die ganzen leeren Plastikflaschen landen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert