Leader-Projekte: Viele neue Ideen für den Selfkant

Letzte Aktualisierung:
5022398.jpg
Hier entsteht das „Naturnahe Spielgelände Birgden“.

Selfkant. Welche Aufgaben stehen im Jahr 2013 für die Lokale Aktionsgruppe (LAG) „Der Selfkant“ e.V. auf dem Programm? Die laufenden Leader-Projekte werden fortgeführt, neue Projekte begonnen, neue Ideen qualifiziert, der Leader-Prozess wird evaluiert und für eine Fortführung in den Jahren 2014 und 2015 vorbereitet.

Der Vorstand, das Regionalmanagement und die Mitglieder der LAG „Der Selfkant“ sowie die Projektträger haben alle Hände voll zu tun, um das letzte Antragsjahr 2013 zielgerecht zu gestalten. Noch bis zum 15. Oktober 2013 hat die Leader-Region „Der Selfkant“ die Möglichkeit, eine Leader-Förderung für Projekte bei der Bezirksregierung Köln zu beantragen. In den Jahren 2014 und 2015 dürfen die begonnenen Projekte fertig gestellt werden.

Für das Projekt „Naturnahes Spielgelände für Kinder, Jugendliche und Senioren in Birgden – 1. Teilprojekt“ wurde durch die Bezirksregierung der vorzeitige Maßnahmenbeginn erteilt. Dieser ermöglicht es, ab sofort mit der Maßnahme zu beginnen. Geplant ist im ersten Schritt die Projektplanung rund um das neu zu gestaltende naturnahe Spielgelände in Birgden. Miteinander planen und bauen im Sinne eines kreativen, freien und naturnahen Spiels, dies ist die Idee, die hinter dem Naturnahen Spielgelände steht. Projektträger ist der Verein „Spiel(t)räume Birgden“.

Neben den Leader-Projekten „Dorfgemeinschaftshaus Schalbruch“ und „Straßen der Römer – Startprojekt“ steht derzeit ein weiteres Projekt kurz vor der Bewilligung. Der zweite Baustein des Projekts „Tourismusmarketing“ wird in diesem Jahr die Überarbeitung der touristischen Internetpräsenz und die Anschaffung neuer Werbegeschenke ermöglichen. Projektträger ist der Zweckverband „Der Selfkant“.

Eine Million Euro

Mit den neuen Projekten holt die LAG auch den Rest des zugesagten Gesamtbudgets von einer Million Euro in die Region. Für 2013 sind folgende Projektanträge vorgesehen: Naturnaher Spielraum – zweites Teilprojekt (Umsetzung), Straßen der Römer – zweites und drittes Teilprojekt (Konzeption und Umsetzung), Tourismusmarketing – weitere Teilprojekte, Kümmerer-Netzwerk – Etablierungsphase, Regionalmanagement 2014-2015, Parkplatz Park & Bike Millen, Ruhezone am Rodebach (voraussichtlich über das Projekt „Westlichster Punkt“), Bahnhof Birgden und Dorfgemeinschaftshaus Tüddern.

Im siebten Handlungsfeld-Forum wurden drei neue Ideen vorgestellt und beraten: Die Projektidee „Reaktivierung der Mühlen“ visiert die Wiederherstellung der Mahlfähigkeit der Mühlen vor. Das Sport- und Gesundheitsangebot der Region möchte die Idee „Vitalparcours“ ergänzen. Neben Nordic-Walking-Routen können im Rahmen eines „Vitalparcours“ z. B. auch Walking- und Jogging-Strecken ausgewiesen werden. Der „Meditationspfad“ ist als Weg der Meditation zu ausgewählten Themenschwerpunkten angedacht.

Ein erstes Treffen zur Weiterberatung findet am kommenden Donnerstag, 28. Februar, ab 18 Uhr im Pfarrheim Saeffelen statt. Eingeladen sind konfessionsunabhängig alle am Thema Interessierten aus der Region „Der Selfkant“.

Eine Anmeldung in der Geschäftsstelle der LAG „Der Selfkant“ im Rathaus Waldfeucht (Telefon 02455/39915) ist notwendig.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert