Laermann bei der Triathlon-Weltmeisterschaft vor Limburg

Von: anna
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz/Heinsberg. Mit einer Silber- und einer Bronzemedaille bei den Weltmeisterschaften im Triathlon über die Sprintdistanz in Rotterdam haben Ralf Laermann aus Erkelenz-Keyenberg auf Platz zwei und Hermann-Josef Limburg aus Heinsberg-Kempen auf Platz drei ihre diesjährige Saison in der Altersklasse Ü55 gekrönt.

Das Schwimmen über 750 Meter im 16 Grad kalten Wasser des Rijn-havens meisterten die beiden exakt gleich in 12:35 Minuten. Beim Umstieg aufs Rad war Limburg zwei Sekunden schneller. Gemeinsam mit zwei Australiern gelang es Laermann und Limburg dann, die beiden Führenden nach sechs Kilometern einzuholen.

Der spätere Weltmeister Campbell Dawson und Limburg gaben das Tempo vor. Schließlich fuhr Laermann aber mit 33 Minuten und 20 Sekunden die beste Zeit über die 20 Kilometer lange Strecke. Limburg kam fünf Sekunden später ins Ziel.

Beim Wechsel zum abschließenden Lauf über fünf Kilometer holte Limburg wieder zwei Sekunden auf Laermann auf, musste diesen dann aber im Lauf mit 17:42 Minuten ziehen lassen. Limburg kam erst nach 18:15 Minuten ins Ziel. Laermann beendete das Rennen in einer Gesamtzeit von 1:09:57 Stunde, Limburg nur 15 Sekunden später in 1:10:12.

Nah beieinander

Wie knapp die drei Medaillengewinner zusammenlagen zeigt Laermanns Abstand zum Weltmeister, der nur 20 Sekunden betrug. Der Brite Roger Godley dagegen war zwar ein besserer Schwimmer gewesen, kam aber als Vierter in der Gesamtwertung fast zwei Minuten später im Ziel an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert