Lackierte Schuhe weisen den Weg zu kreativer Kunst

Letzte Aktualisierung:
10109514.jpg
Künstler präsentieren die verschiedensten Exponate aus den unterschiedlichsten Materialien.

Wassenberg. Der Kunst- und Kulturtag ist ein kulturelles Highlight im Herzen Wassenbergs. Am Sonntag, 7. Juni, findet diese Veranstaltung bereits zum zwölften Mal statt. Von 12 bis 18 Uhr präsentieren Künstlerinnen und Künstler rund um den Burgberg die verschiedensten Exponate aus den unterschiedlichsten Materialien.

Die Besucher erwartet eine außergewöhnliche Beschilderung des Geländes: Künstlerisch gestaltete Schuhpaare weisen den Weg zu den einzelnen Ausstellungsorten. Unter dem Motto „Hier geht was“ wurden die Schuhe von zahlreichen Künstlerinnen und Künstlern zu verschiedensten Anlässen verschönert, lackiert, verziert. Die Schuhpaare können während oder nach der Veranstaltung für fünf Euro erworben werden. Der Erlös wird einem wohltätigen Zweck zugeführt.

In einer Zeltstadt auf dem Plateau unterhalb der Burg wird in Großzelten vielfältige Malerei zu bewundern sein. Die Zelte werden im einzelnen bestückt vom Künstlerforum Übach-Palenberg, der Künstlerplattform kunstlabor.de, dem Künstlerstammtisch Wassenberg sowie von Schulprojekten des Kreisgymnasiums Heinsberg, der Betty-Reis-Gesamtschule und der katholischen Grundschule „Am Burgberg“ Wassenberg. In den grünen Hängen unterhalb des Bergfriedes werden Kunstwerke aus Materialien wie Holz, Ton, Sandstein sowie Natur- und Außen-Installationen zu sehen sein.

Diese Werke haben eine besondere Ausstrahlung, die durch die historischen Burganlagen geprägt werden. Von den Wegen und Aufgängen zum Bergfried ausgehend sollen Installationen die Besucher in die Landschaft locken und zum Hinsehen und Nachdenken anregen. Auf den Wiesen der Burganlagen wird unter freiem Himmel ein Skulpturengarten die Besucher empfangen. Zahlreiche Bildhauer, Keramik- und Schmuckkünstler zeigen in der freien Landschaft oder entlang eines Weges ihre neuesten Werke.

Im großen Rittersaal der Burg Wassenberg zeigt der Creativ-Kreis International mit deutschen und internationalen Künstlern eine Gemeinschaftsausstellung ganz außergewöhnlicher Kunstobjekte aus Email, Ton in Verbindung mit Fremdmaterialien sowie Malerei auf Seide. Diese Ausstellung ist außerdem bereits am Samstag, 6. Juni von 12 Uhr bis 18 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich.

Ebenfalls in den Räumen des Hotel-Restaurants Burg Wassenberg wird das Team der Bürgerbücherei ein literarisches Programm bieten. Um 14 Uhr Lesungen der Schreibwerkstatt (Kurzprosa & Poesie), um 15 Uhr liest die Erkelenzerin Anna Porz aus ihrem Buch „Die alte Truhe“, autobiografische Geschichten eines Kriegskindes. Das ausführliche Lesungsprogramm findet sich unter www.buecherkiste-wassenberg.de.

Im frisch ausgebauten Bergfried wird eine Ausstellung regionaler Künstler mit dem Thema „Jugendstil Inspiration“ stattfinden. Diese Schau wurde initiiert von Walter Bienen, der sich mit dem Thema Jugendstil in Wassenberg aktuell auseinandersetzt. An Kinder und Jugendliche ist auch gedacht, und zwar wird ein Mitmachprogramm von Schulen und Kindergärten geboten. Außerdem wird das Jugendzentrum JuZe auf der Pontorsonallee geöffnet sein und sich mit einer Graffiti-Aktion für Jugendliche unter Anleitung eines Graffiti-Künstlers beteiligen.

Im Zentrum der Burganlagen, dem Heckentheater, präsentiert Hermann Kitschen vom Kultur-Förderverein Wassenberg ein nicht alltägliches Musikprogramm. Weltmusik aus Indien, dem Senegal und Brasilien: das Kollektiv Kundabuffi. Dieses mitreißende musikalische Rahmenprogramm ist ganztägig in verschiedenen Formationen für das Publikum zu hören und zu sehen.

„Schmecken aus der Region“, eine kulinarische Veranstaltung mit Köstlichkeiten für jeden Gaumen, gibt es bereits am Samstag, 6. Juni, von 15 bis 22 Uhr. Hier kommen alle zusammen, die am Herd etwas Besonderes zu bieten haben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert