Erkelenz-Lövenich - Kurzweiliger Seniorennachmittag mit guter Nachricht

Kurzweiliger Seniorennachmittag mit guter Nachricht

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
15672145.jpg
Christian Schmitz (Mitte) und Christel Honold-Ziegahn (rechts) begrüßten Robert Nennstiel. Foto: Wichlatz

Erkelenz-Lövenich. Zum zwölften Mal hatten die Katholische und die Evangelische Gemeinde zum gemeinsamen Seniorennachmittag in die Mehrzweckhalle eingeladen.

Neben einer gemütlichen Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen erwartete die rund 100 Besucher ein ebenso abwechslungsreiches wie hausgemachtes Unterhaltungsprogramm, bei dem neben dem Hoppesäck-Funkemariechen Charlize Windeck auch die Kinderturngruppe des STV und die Tanzgarde der Hoppesäck auftraten. Der Männergesangsverein Concordia und der Städtische Gesangsverein waren unter der Leitung von Gabriele Köhler dabei und Theo Schläger animierte die Gäste zum gemeinsamen Singen.

Zuvor jedoch begrüßte Pfarrerin Katja Hornfeck die Anwesenden im Namen der Evangelischen Gemeinde und hatte auch eine frohe Botschaft im Gepäck. Denn ab Dezember ist die vakante Pfarrerstelle in Lövenich wieder besetzt. Pater Paul Mathew vertrat die Katholische Gemeinde und Bürgermeister Peter Jansen und Ratsherr Christian Schmitz hatten es sich auch nicht nehmen lassen, ebenfalls nach Lövenich zu kommen und die beiden ältesten Gäste des Nachmittages zu ehren, wie es gute Tradition ist.

Die ältesten Gäste waren nach kurzer Nachforschung Katharina Brands und Robert Nennstiel. Natürlich gab es für beide ein Präsent und die besten Wünsche der Anwesenden.

Organisiert werden die Seniorennachmittage von der Bezirksausschussvorsitzenden Christel Honold-Ziegahn und ihrer Mitstreiterin Iris Heimanns. Beide zeigten sich erfreut über die große Anzahl der Helfer, die sich für die Bewirtung der Gäste gefunden hatte. „Dank der vielen Helfer können wir die Tradition der Seniorennachmittage aufrecht erhalten und fortsetzen“, sagte Honold-Ziegahn.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert