Kulturrucksack: Ferienaktionen mit vielen Facetten

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Im vierten Jahr des landesweiten Förderprogramms Kulturrucksack NRW werden in Erkelenz in den Sommerferien drei unterschiedliche Projektwochen für Kinder im Alter von zehn bis 14 Jahren angeboten.

Im Katholischen Kinder- und Jugendzentrum Katho findet vom 11. bis 13. Juli ein Graffiti-Workshop statt. Unter fachkundiger Anleitung des Graffitikünstlers Sören Walluga werden Spanplatten besprüht, die im Anschluss an das Projekt im Katho aufgehängt werden.

Acht Kinder ab einem Alter von zwölf Jahren können an den drei Tagen in der Zeit von 15 bis 18 Uhr ganz legal die Sprühdose schwingen. Sie brauchen dafür keinerlei Vorkenntnisse. Der Spaß und das Ausprobieren stehen im Vordergrund. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Graffiti-Workshop soll im Außengelände des Katho stattfinden. Dazu ist natürlich trockenes Wetter eine Voraussetzung. Bei Regenwetter gibt es einen Ersatztermin in der dritten Ferienwoche vom 25. bis 27. Juli. Anmeldungen nimmt Christina Meyers am 14. und 17. Juni und vom 5. bis 8. Juli zwischen 16 und 19 Uhr im Katho, Johannismarkt 16, entgegen.

Fantasie und Inspiration

Das Evangelische Kinder- und Jugendzentrum Cirkel in Gerderath, Am Heiderfeld 27, bietet vom 11. bis 15. Juli ein Kunstatelier für Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren an. Täglich von 9 bis 14.30 Uhr können 20 Kinder unter dem Motto „Der Held, die Heldin in dir“ in die Haut eines Künstlers schlüpfen und eine Figur aus Ton modellieren. Dazu können Helden aus Film, Fernsehen, Computerspielen oder Comics als Vorlage dienen. Die Kinder können sich aber auch selbst darstellen.

Marion Scheidtweiler, Künstlerin aus Wegberg-Moorshoven, gibt Anleitung zur Modellage und hilfreiche Tipps. In den kreativen Schaffenspausen stehen den Kindern abwechslungsreiche Spiel- und Sportangebote zur Verfügung. Am Ende der Woche werden die Kunstwerke Freunden und Familien in einer kleinen Ausstellung präsentiert.

Die Anmeldung im Cirkel beginnt am 13. Juni und ist dort bei Mona Bobrow montags, dienstags, donnerstags und freitags in der Zeit von 17 bis 19 Uhr möglich. Im Preis von zehn Euro sind sämtliche Materialien und Getränke für die gesamte Woche sowie ein tägliches Mittagessen enthalten.

Das Amt für Kinder, Jugend, Familie und Soziales der Stadt Erkelenz organisiert vom 18. bis 22. Juli in der Zeit von 14 bis 17 Uhr eine kreative Schreibwerkstatt in der Erkelenzer Burg für 20 Interessierte. Angesprochen sind 10- bis 14-jährige Kinder, die sich gerne Geschichten ausdenken und diese dann zu Papier bringen möchten. Dabei sollen sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen und sich vom Ambiente der Burg inspirieren lassen.

Die passende Unterstützung bei der Ideenfindung, beim Recherchieren, bei Aufbau der Geschichte und beim Schreiben bekommen die Kinder von vier erfahrenen Profis. Kurt Lehmkuhl und Helmut Wichlatz sind bekannte Krimiautoren aus Erkelenz. Andrea Rings aus Mönchengladbach ist Jugendbuchautorin und René Wagner aus Erkelenz ist bekannter Hörbuchsprecher. Am Freitag, 22. Juli, gibt es um 14 Uhr eine Lesung, bei der die entstandenen Geschichten von den Kindern vorgelesen werden.

Die Geschichten werden zu einem Buch gebunden, das jedes Kind im Anschluss erhält.

Teilnahme ist kostenlos

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung am 18. Juni von 11 bis 14 Uhr in der Leonhardskapelle, Gasthausstraße 2, oder vom 20. Juni bis 1. Juli in der Stadtverwaltung (Zimmer 208), Johannismarkt 17.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert