Künstlerin öffnet Garten für Kunst und Katzen

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Die Erkelenzer Künstlerin Laura-Helene Förster öffnet am Samstag und Sonntag, 22.und 23. Juli, von 14 bis 18 Uhr ihr Atelier in Erkelenz-Lentholt (In Lentholt 36a) und ihren romantischen Ateliergarten zum Verweilen bei vielerlei Kunst, selbstgebackenen Kuchenköstlichkeiten und Getränken.

Als Katzenliebhaberin zeigt sie unter dem Motto „Auf leisen Pfoten – die Katze in der Kunst“ zahlreiche Katzenölgemälde und Collagen.

Im weitläufigen Gartengelände unter alten Kastanien-, Kirsch- und Walnussbäumen des historischen Vierkanthofes werden den Besuchern die schwarz-weiße Flecki, die bunte, wohlgerundete Quieki und der gestreifte, ziemlich scheuen Tiger begegnen, drei ehemals verwaisten Katzen, die schon vor Jahren von Laura-Helene adoptiert wurden. Die drei Katzen lassen sich inzwischen gerne streicheln, aber nicht hochheben.

Ihre beiden eigenen, von klein auf nur im Haus lebenden Katzen Lisa und Elsa, werden auf vielen Ölbildern wiederzufinden sein. Überschüssige Einnahmen werden den drei aufgenommenen Katzen zugute kommen.

Aus Passion zu Katzen bietet die Malerin nach Absprache an, vierbeinige Stubentiger in Kurzzeitpflege aufzunehmen und auch nach Foto den Liebling in Öl zu malen. Die Künstlerin freut sich, ihre Besucher zu gemütlichen Mußestunden und Stöbern im Zelt und Atelier begrüßen zu dürfen. Aus Rücksicht auf die Katzen sind Hunde nicht zugelassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert