Wassenberg - Kritik an neuen Jagdgesetzen

Kritik an neuen Jagdgesetzen

Von: gp
Letzte Aktualisierung:

Wassenberg. Erfreut über die gute Resonanz während der Mitgliederversammlung des Hegerings Wassenberg zeigte sich deren Vorsitzender Alfred Pillich. Pillich konnte mit Denise Franz sowie Martin Caron zwei neue Mitglieder begrüßen. „In der heutigen Zeit wird es immer schwieriger, neue Mitglieder zu akquirieren“, stellte Pillich fest.

„Daher ist es gut für den Hegering Wassenberg, dass wir zwei neue Mitglieder gewinnen konnten“, freute sich der Vorsitzende.

Als Ehrengast der Versammlung konnte der Hegeringleiter mit Franz-Heinrich Coersten den noch amtierenden Geschäftsführer der Kreisjägerschaft begrüßen. Gleichzeitig bedankte sich Pillich bei Coersten für die langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Mit der Unterstützung der Jagdhornbläsergruppe und dem Signal „Jagd vorbei“ gedachte man der gestorbenen Mitglieder.

Von einer ausgeglichenen Kasse berichtete Kassenprüfer Helmut Lausberg. Er bat die Versammlung um Entlastung von Kassierer Markus Meuwissen sowie des gesamten Vorstands. Die anschließende Entlastung war nur reine Formsache. Von einem erfolgreichen Hegering-Schießen wusste Schießobmann Willi Schaufenberg zu berichten, der gleichzeitig auf die bevorstehenden Schießtermine für das laufende Jahr hinwies.

Kritik an den neuen Jagdgesetzen in NRW übte Vorsitzender Pillich: „Manche Dinge, die NRW-Umweltminister Remmel hier losgetreten hat, stoßen in unseren Reihen doch auf heftigen Widerstand. Allerdings sind uns da die Hände gebunden und wir haben uns nach den neuen Gesetzen zu richten“, rief Alfred Pillich die Mitglieder auf, streng die neuen ökologischen Jagdgesetze zu beachten.

Zum Schluss der Mitgliederversammlung machten die Verantwortlichen auf die Mitgliederversammlung der Kreisjägerschaft am 15. April in Heinsberg sowie den Landesjägertag in Aachen aufmerksam, der am 25. Juni stattfindet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert