Kommunale Deponiebetreiber zu Gast beim Kreis Heinsberg

Letzte Aktualisierung:
11173397.jpg
In dieser Anlage wird das anfallende Deponiegas in Regie des Kreises verstromt.

Kreis Heinsberg. Zweimal jährlich treffen sich die kommunalen Deponiebetreiber aus dem Land Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus unter dem Dach der Interessengemeinschaft der Deponiebetreiber (InwesD), zu einem Erfahrungsaustausch.

Beim Herbsttreffen fungierte der Kreis Heinsberg als Gastgeber. Es gab auch Ortstermine, so auf der Deponie Rothenbach im Wassenberger Stadtgebiet. Während Amtsleiter Günter Kapell auch im Namen des Landrates die Gäste begrüßte, stellte der stellvertretende Amtsleiter Johannes Weuthen den Deponiestandort und die laufende Baumaßnahme mit dem neuen Kleinanlieferplatz vor und eröffnete den Mitgliedern eine Besichtigungsmöglichkeit der Gasmotorenanlage.

In dieser Anlage wird das anfallende Deponiegas in Regie des Kreises verstromt. Der ­Vorsitzende der InwesD, Hartmut Haeming von der AVG Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft Köln, bedankte sich beim Kreis Heinsberg für den freundlichen ­Empfang und die interessanten Einblicke.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert