11570171.jpg

Kommentiert: Fast wie im alten Preußen

Ein Kommentar von Rainer Herwartz

Tja, das ist schon so eine Sache mit dem Karneval und dem Humor. „Humor ist, wenn man trotzdem lacht“, heißt es im Volksmund. Und vielleicht können die Unterbrucher „Schulretter“ am Ende nur diesen Spruch beherzigen, weil sich im Heinsberger Ortsteil Oberbruch in mancher Hinsicht die Uhren seit der Preußenzeit nicht mehr gedreht zu haben scheinen.

 So Mitte des 19. Jahrhunderts kam es im Rheinland, vor allem in einer späteren karnevalistischen Hochburg wie Köln auch immer mal wieder dazu, dass sogar ganze Züge aus Gründen der Staatsräson abgesagt wurden, weil sich durch die politische Kritik, die die Narren in ihren Umzügen zur Schau stellten, die Herrschaften am oberen Ende der Nahrungskette auf den Fuß getreten fühlten. – Salopp gesagt. Doch in Wahrheit fürchteten sie sogar Aufruhr und Anarchie.

Zu Recht wie die Geschichte uns lehrt, denn derart verknöcherte Strukturen und rückständiges Gedankengut wie im alten Preußen haben natürlich auf Dauer keine Überlebenschance. Eine gesunde, moderne und demokratische Gesellschaft muss es aushalten können, ja sogar begrüßen, wenn ihr eulenspiegelhaft vor allem zur Karnevalszeit der Spiegel vorgehalten wird.

Geradezu absurd ist es, wenn es die Karnevalisten selbst sind, die ein solch munteres Treiben unterbinden. Darüber sollten auch die närrischen Bedenkenträger aus Oberbruch mal bei einem Bierchen reflektieren. Obwohl sie in diesem Jahr den Stadtprinzen stellen, wird niemand erwarten, dass sie nach dem Rathaussturm am Karnevalssamstag gleich den Ratsbeschluss zur Grundschulschließung wieder kippen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert