Königspaar putzt sich für Anna-Kirmes heraus

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
5998014.jpg
Das Königspaar Manfred und Gabi Dahlmanns sowie die Prinzen Alexander Cremer und Nico Dahlmanns standen wie auch die Adjutanten im Mittelpunkt der Süsterseeler Anna-Kirmes. Foto: agsb

Selfkant-Süsterseel. Der Auftakt zur traditionellen Anna-Kirmes in Selfkant-Süsterseel war mehr als vielversprechend. Die Open-Air-Party am Freitagabend wurde zum Renner, in der lauen Sommernacht kam beste Kirmesstimmung auf. Überhaupt schien sich die Kirmesfreude wie ein Schleier über Süsterseel zu legen, denn der Ort präsentierte sich in guter Kirmesstimmung.

Die Ortsvereine waren am Samstag beim ersten Festzug mit dabei, freuten sich wie die Majestäten über einen verkürzten Zugweg. Im Mittelpunkt der Anna-Kirmes stand jedoch das Königspaar Manfred und Gabi Dahlmanns sowie Jugendprinz Alexander Cremer und Schülerprinz Nico Dahlmanns. Das Königshaus Dahlmanns war mehr als königlich geschmückt, präsentierte sich im wunderbaren Königsschmuck. Und die Königin strahlte da mit der Sonne um die Wette, diese Anna-Kirmes 2013 dürfte für die Majestäten unvergessen bleiben und man wird sich gerne an die schönen Stunden erinnern, ein ganz dicker Hauch der Schützenideale mit Glaube, Sitte und Heimat bestimmte das Kirmeswochenende in Süsterseel.

Der Entschluss des Vorstandes, die Kirmes im und um das Schützenheim herum zu feiern, stellt sich immer mehr als fantastische Entscheidung heraus. So gab es einen mehr als feierlichen Königsball am Samstag unter den Klängen von „Silvercats“. Und wieder war die Stimmung bestens. Präsident Josef Lippertz überreichte dem König das Königsärmelband, die Königin erhielt ein buntes Blumengebinde. Die Jugendprinzen erhielte Orden des Bundes der historischen deutschen Schützenbruderschaften.

Der Kirmessonntag begann mit der heiligen Messe und der anschließenden Anna-Prozession. Viele Süsterseeler und Kirmesgäste verfolgten den Festumzug und die Parade am Dorfplatz am späten Sonntagnachmittag, die wie immer ein besonderes Ereignis ist. Der Kirmesmontag begann mit der heilen Messe für die lebenden und verstorbenen Mitglieder der Ortsvereine. Pfarrer Roland Bohnen lud im Auftrag der Schützenbruderschaft alle Kirchenbesucher zu einem guten Frühstück mit anschließendem Frühschoppen ins Schützenhaus ein, die Schützen hatten ein exzellentes und kostenloses Frühstück vorbereitet. Am späten Nachmittag konnten die St. Hubertus Schützen auf insgesamt vier schöne Kirmestage zurück blicken.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert