Knapp 50 Bürger diskutieren im Bürgerhaus mit Experten

Letzte Aktualisierung:

Selfkant-Hillensberg. Auf Einladung des gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten von SPD, PRO Selfkant, FDP und Bündnis 90 / Grüne, Jan-Frederik Kremer, haben zwei hochkarätige Experten mit knapp 50 Bürgern im Bürgerhaus über künftige Herausforderungen und Chancen für Kommunen im ländlichen Raum diskutiert.

Kamuran Sezer, einer der renommiertesten Zukunftsforscher in Europa, ging auf die Herausforderungen für Kommunen ein. In Zukunft würden ländliche Regionen noch mehr unter Landflucht, Fachkräftemangel und den Auswirkungen des demografischen Wandels leiden. „Eine Gemeinde wie Selfkant muss hier nicht morgen aktiv werden, sondern heute“, so Sezer.

„Gerade kleine Gemeinden haben enorme Chancen, wenn Sie bereit sind Innovationen und frischen Wind zuzulassen“, so der zweite Experte, Minister a.D. Prof. Dr. Dr. Karl-Heinz Paqué. Gemeinden müssten klug und umsichtig daran arbeiten, ein Alleinstellungsmerkmal zu entwickeln. „Von Tourismus als Einnahmequelle kann gerade einmal die Insel Sylt leben. Ob es der Selfkant kann, muss von den Verantwortlichen kritisch hinterfragt und evaluiert werden“, so Paqué weiter. Der Experte sieht große Potenziale in der Grenzlage und in Europa.

Darüber hinaus konnte am Diskussionsabend eine Spende von 500 Euro der Veranstalter an die Flüchtlingshilfe übergeben werden. „Dank dieser Spende kann der Deutschkurs für die Flüchtlinge nun stattfinden, vielen Dank!“, so Heinz Fiegen. Fiegen wurde auch nochmals besonders gedankt: Seit vielen Jahren engagiert er sich ehrenamtlich für Flüchtlinge.

„Gute Ideen haben kein Parteibuch. Echte Bürgerbeteiligung orientiert sich nicht an Parteien, sondern am Bürger und der Idee, möglichst viele dafür zu begeistern, sich einzubringen“, zog Kremer ein Fazit der Veranstaltung.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert