Knallköpp feiern Jubiläum: 8x11 Jahre Karneval in Golkrath

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
13968397.jpg
Bürgermeister Peter Jansen stößt mit dem Vorsitzenden Achim Kück (rechts), dem Kinderprinzenpaar Laura und Elias sowie Pagin Hanna (vorne) und dem Prinzenpaar Markus I. und Anke I. (Kehren) an. Foto: hewi

Erkelenz-Golkrath. Die Knallköpp feiern in dieser Session ihr närrisches Jubiläum 8x11 Jahre. Bei einem Empfang in der Mehrzweckhalle gratulierten mehr als 150 Gäste, darunter auch Bürgermeister Peter Jansen und Vertreter der beiden Karnevalsverbände VKEL und VKAG. Auch die vielen befreundeten Gesellschaften, die mit ihren Tollitäten angetreten waren, sorgten für die passende „jecke“ Stimmung.

Natürlich ließen es sich die Gastgeber nicht nehmen, ihre eigenen Kräfte auf die Bühne zu schicken. Darunter waren auch die „Knallkatzen“, ein Zusammenschluss der Tanzgruppen der Golkrather mit den Katzemer Katzeköpp. Sie entführten auf den Olymp der griechischen Götter und präsentierten Zeus als Bräutigam. Joy Burger, die Röbedeuker, Schmitz Backes, die Pearlys und die Tanzgarde Stürzelberg sorgten für gute Unterhaltung.

Bernd Heiss von der Vereinigung der Karnevalsgesellschaften der Erkelenzer Lande (VKEL) hob die Verdienste der Karnevalisten um den Erhalt des Gemeinschafslebens und des Brauchtums in den Dörfern hervor. Stephanie Kessel überreichte den Golkrathern im Namen Verbands der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise (VKAG) eine Ehrenurkunde und eine Fahnenschleife. Der Präsident der Knallköpp, Wolfgang May, ließ die Geschichte des Vereins der vergangenen 88 Jahre Revue passieren und bezeichnete den Karneval als „nötiges Ventil“ für die Menschen.

Bürgermeister Peter Jansen kennt sich auf den närrischen Bühnen im Stadtgebiet aus und ist im Golkrather Karneval ein gern gesehener Gast. Auch er hob die Rolle des Vereins als Kulturträger und Brauchtumspfleger hervor. Mit den Knallköpp feierten die Tröteköpp ihr eigenes kleines närrisches Jubiläum von 2x11 Jahren. Beim Empfang spielten sie natürlich auch auf.

Einen Tag nach dem Jubiläumsempfang ging es mit „Carneval Royal“ und der Gala weiter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert