Heinsberg-Karken - Kita Karken nimmt an Brandschutzerziehung teil

Kita Karken nimmt an Brandschutzerziehung teil

Letzte Aktualisierung:
8065479.jpg
Die Vorschulkinder der Kindertagesstätte Karken dürften der Löschgruppe des Ortes einmal genau über die Schulter schauen.

Heinsberg-Karken. Laut tönte das Martinshorn, doch glücklicherweise mussten die Feuerwehrkräfte nicht zu einem Notfall ausrücken. Traditionsgemäß stand wieder die alljährliche Brandschutzerziehung mit dem Besuch des Gerätehauses der Feuerwehr Karken für die Vorschulkinder der Kindertagesstätte Karken an.

In den vergangenen Wochen besuchten die Kindergartenkinder der Abschlussgruppe verschiedene Orte, Betriebe und Vereine in Karken. Im Anschluss an die Verabschiedungsfeier der Kinder im Kindergarten stand wieder der Besuch der Löschgruppe Karken auf den Plan.

Schon ganz ungeduldig warteten die 21 Kinder mit ihren Betreuerinnen im Außenbereich der Kita, als sie dann endlich das Martinshorn auf der Straße vernahmen. Mit dem Löschgruppenfahrzeug wurden die Kinder dann zum Feuerwehrgerätehaus gefahren. In diesem Jahr wurde die Brandschutzerziehung unter Leitung von Norbert Janßen mit Unterstützung von den Feuerwehrkräften Stefan Hawinkels, Cedric Heilmann, Gérard Höltgen, Marc Kremers, Patricia Schnitzler und Svenja Vohwinkel durchgeführt. Am Feuerwehrhaus angekommen, wurde den Kindern unter anderem erklärt, wie die Feuerwehr sich vor dem giftigen Brandrauch schützt.

Natürlich wurde bei den Erläuterungen auch hinterfragt, wie man sich im Brandfall zu verhalten hat. Auch lernten die Kinder, wie der Notruf richtig abgesetzt wird. Die Feuerwehrmänner zeigten den Kindern die gesamte Ausrüstung des Löschfahrzeuges. Den Kleinen wurde erläutert, warum es bei der Freiwilligen Feuerwehr Karken keine Rutschstange gibt. In der Fahrzeughalle gab es noch eine kleine Vorführung der hydraulischen Rettungsschere und des Spreizers.

Ein Helm voller Unterschriften

Kita-Leiterin Bettina Tellers dankte den Feuerwehrkräften dafür, dass sie sich wieder die Zeit genommen haben, den Kindern ihre Arbeit näher zu bringen.

Als Überraschung überreichte sie den Wehrleuten als Dankeschön einen selbst gebastelten Feuerwehrhelm mit Unterschriften aller Vorschulkinder und Betreuerinnen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert