Kita-Beiträge in Heinsberg steigen

Von: ger
Letzte Aktualisierung:
kindertagesstätte kinder symbol
Ab August müssen die Eltern rund zehn Prozent mehr für die Betreuung ihrer Kinder in Heinsberger Kitas zahlen.

Heinsberg. Auch die Stadt Heinsberg wird die Elternbeiträge in ihren Kindertagesstätten deutlich erhöhen. Zum 1. August müssen die Eltern rund zehn Prozent mehr für die Betreuung ihrer Kinder in Heinsberger Kitas zahlen. In der Folge werden die Beiträge jährlich um 1,5 Prozent angehoben.

Diese jährliche Anpassung habe man eingebaut, um große Sprünge – wie in diesem Jahr – in Zukunft zu vermeiden, sagte der zuständige Dezernent der Stadt Hans-Walter Schönleber. Auf diese Regelung haben sich fünf Jugendämter im Kreis geeinigt. Sie wollen nun einheitliche Beiträge erheben.

Gleichzeit ändert die Stadt Heinsberg die Einkommensgruppen, anhand derer die Beiträge bemessen werden. Dadurch sollen Menschen mit niedrigem Einkommen entlastet werden. Wer ein besonders hohes Einkommen hat, zahlt in Zukunft drauf. Bisher gab es acht Einkommensgruppen, demnächst sind es zehn.

„Durch die zwei höheren Gruppen haben wir erreicht, dass die Beiträge tatsächlich nach dem Einkommen erhoben werden“, sagte Bernd Kleinjans vom Jugendamt der Stadt. Bislang mussten Eltern mit einem Einkommen von mehr als 85.897 Euro den Maximalbeitrag bezahlen. Die neue Staffelung sorgt nun dafür, dass Eltern, die deutlich mehr als diese knapp 86.000 Euro verdienen, auch mehr bezahlen.

83.000 Euro Mehreinnahmen

Die Stadt erhofft sich für die Zukunft Mehreinnahmen von rund 83.000 Euro pro Jahr.

Kritik an der Regelung kam von der Opposition. Die SPD stimmte der Preissteigerung zwar zu, allerdings „schweren Herzens“, wie SPD-Fraktionssprecher Ralf Herberg sagte. „Das ist nun mal erforderlich“, sagte er. Mit dem abrupten Steigen der Gebühren war er trotzdem nicht glücklich.

Der Rat der Stadt billigte die Anhebung der Kita-Beiträge in seiner jüngsten Sitzung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert