Kirchenchor Cäcilia Kempen feiert 150-jähriges Bestehen

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
14424013.jpg
Am Altar überreicht Pfarrer Arnold Houf im Auftrag des Diözesan-Cäcilien-Verbandes die Alkuin-Medaille an Chorleiterin Renate Rießen. Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg-Kempen. Mit einer festlichen Messe, die er selbst musikalisch gestaltete, ist der Kirchenchor Cäcilia Kempen anlässlich seines 150-jährigen Bestehens in die Feierlichkeiten seines Jubiläumsjahres gestartet. Der Chor sang unter der Leitung von Leon Eurlings die „Missa antiqua“ und zum Abschluss der Messe das „Halleluja“ aus dem Oratorium „Der Messias“ von Georg Friedrich Händel.

„Wir feiern in österlicher Freude und in Jubiläumsfreude“, betonte Pfarrer Arnold Houf, der an Chorleiterin Renate Rießen im Auftrag des Diözesan-Cäcilien-Verbandes die Alkuin-Medaille verlieh.

Diese Medaille erhalten Chöre, die älter als 100 Jahre alt sind, in Würdigung ihrer Verdienste um die Kirchenmusik in ihrer Pfarrei. Die Auszeichnung erinnert an den heiligen Alkuin, der einst Lehrer an der königlichen Hofschule in Aachen war und dem die musikalische Qualifizierung der Seelsorger sehr am Herzen lag.

„Durch Gesang kann man Vieles weitertragen“, sagte der Pfarrer, zugleich Präses des Chores, am Ende der heiligen Messe und verband damit seinen Dank für die gelungene Aufführung des Chores am Altar. Diese war durch das Bläserensemble Hub Nickel aus Kerkrade begleitet worden. „Ein guter Start ist gemacht!“, betonte er und reihte sich ein in den großen Applaus, der lange durch das Kirchenschiff hallte.

Schon am Sonntag, 23. April, werden die Jubiläumsfeierlichkeiten fortgesetzt. Dann hat der Kirchenchor zum Chortreffen in die Bürgerhalle eingeladen.

Ab 14 Uhr singen hier nach dem gastgebenden Chor die Kirchenchöre aus Bocket, Braunsrath, Haaren, Karken, Heinsberg/Kirchhoven sowie der Männergesangverein aus Kempen.

Für das leibliche Wohl der an der Chormusik interessierten Besucher ist mit Kaffee und Kuchen gesorgt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert