KG Kemper Gröne: Einkaufstour in Shanghai für Mottoabend

Von: Anna Petra Thomas
Letzte Aktualisierung:
9297677.jpg
Mit Dekoration, die direkt auf dem Markt in Shanghai eingekauft wurde (kleines Bild), freuen sich die „Bauherren“ der KG Kemper Gröne schon jetzt auf den Mottoabend. „Kempen lässt es krachen, mit Kaiser, Geisha und Drachen“ ist er überschrieben. Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg-Kempen. Wer erinnert sich nicht an den Zirkus im Kempener Festzelt, an den Besuch von Mickey Mouse oder den Ausflug in den Dschungel – mit echten Schlangen sogar? Im vergangenen Jahr machten sich die Kemper Gröne und viele ihrer jecken Fans bei der Weltraumparty noch auf in ferne Galaxien. Jetzt holen sie das Reich der Mitte stilecht in ihr Zelt an der Rur.

Gleich nach dem Ende der Galasitzung geht‘s los mit dem Aufbau im Festzelt. Genau fünf Tage hat das Bauteam dann Zeit, um das Zelt bis zum Karnevalsfreitag in eine originalgetreue chinesische Szenerie zu verwandeln.

Besonders nervös dabei sind sicherlich die drei Jecken im Kernteam, Thomas Goertz, Herbert Jansen und Hartmut Jütten. Sie treten in diesem Jahr quasi erstmals eigenverantwortlich in die großen Fußstapfen, die Hans Stamm, seines Zeichens für alle bisherigen Mottoabende der „Kreativdirektor“, ihnen hinterlassen hat. Aber auch die neuen „jungen Kreativen“ der KG Kemper Gröne haben sich intensiv auf ihre Aufgabe vorbereitet. „Wir haben hin und her überlegt“, erzählt Goertz. „Wir wollten auf jeden Fall etwas ganz Buntes machen, und da im Reich der Mitte alles schön bunt ist…“

Der Weg zur echten Dekoration musste da auch nicht lange gesucht werden, haben die Kemper Gröne doch mit Arnold Heinrichs ein Elferratsmitglied in ihren Reihen, das sehr oft beruflich in China unterwegs ist. Und so kauften Heinrichs und Senator Reinhard Reiners sämtliches Dekorationsmaterial einfach direkt auf dem Wochenmarkt in Shanghai. Lampions, Fächer und Girlanden wurden zuhauf in große Kartons verpackt und mittels gemietetem Fahrrad-Taxi bis zum drei Kilometer entfernten Postamt kutschiert. „Das war schon abenteuerlich“, erzählt Heinrichs von der Tour auf fünfspurigen Straßen quer durch Shanghai.

Nach drei Monaten Schiffsreise ist mittlerweile alles wohlbehalten in Kempen angekommen, gesichtet und verplant. Da dürfen sich die Fans schon jetzt wieder freuen auf eine originalgetreue Dekoration. Chinesische Verkaufsstände für Reis sollen im Zelt ebenso entstehen wie eine Reiswein-Bar oder ein Teehaus. Höhepunkt soll dieses Mal ein Schattenspiel sein. Karatekämpfer entstehen derzeit noch aus Pappmaché, ebenso wie ein großer Dache, der über der Tanzfläche hängen soll.

Bevor das aber alles so weit ist, startet die KG Kemper Gröne anlässlich ihres 6 x 11-jährigen Bestehens am Sonntag, 25. Januar, um 10.11 Uhr mit ihrem Frühschoppen in die Hochphase der Session. Stadtprinz Guido I. (Geiser) wird dazu mit seinem närrischen Hofstaat in seiner Loge Platz nehmen und das närrische Volk mit seinen Tollitäten aus dem Heinsberger Land empfangen.

Die Kindersitzung mit dem ersten Kempener Prinzenpaar, Moritz und Maxi (Schröder), beginnt am Sonntag, 1. Februar, um 14.11 Uhr mit einem bunten Programm

Gerne verkleidet

Auf die Galasitzung mit bekannt kurzweiligem Programm dürfen sich die Besucher am Samstag, 7. Februar, ab 19.11 Uhr freuen. Mit dabei sind mit das Bundesschützen-Trommler-, Pfeifer- und Bläserkorps Kempen, Horst & Ewald, Ronny Esser, Schmitz Backes, Remmi Demmi und Georg Leiste sowie die Stimmungskapellen „Hat Wat“ und „de Botzedresse“.

Der Karnevalsfreitag gehört bei den Kemper Gröne dann dem Mottoabend, der bereits zum 23. Mal stattfindet. „Kempen lässt es krachen, mit Kaiser, Geisha und Drachen“ heißt es am 13. Februar ab 20 Uhr mit Musik von Radio Effeld. Freuen würde sich die KG natürlich über viele Besucher in passender Verkleidung. Sie können auch in diesem Jahr wieder den kostenlosen Bustransfer nutzen. Der Fahrplan steht im Internet unter www.kemper-groene.de.

Das Finale der Jubiläumssession bilden am Rosenmontag der Karnevalszug, der um 14 Uhr in Hochbrück startet, und der anschließende Prinzenball im Festzelt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert