Wegberg - KG „Flöck op“ zeigt Karneval, wie er schöner nicht sein kann

KG „Flöck op“ zeigt Karneval, wie er schöner nicht sein kann

Von: Günter Passage
Letzte Aktualisierung:
14077197.jpg
Die Travestiekünstler Ham & Egg präsentierten sich während der Wegberger Frauensitzung von ihrer allerbesten Seite. Foto: Günter Passage

Wegberg. Karneval in Vollendung, wie es schöner nicht sein kann, erlebten die zahlreichen Besucherinnen während der Damensitzung der Wegberger KG „Flöck op“. In allerbester Feierlaune, angeführt von Sitzungspräsidentin Sonja Opwis, zogen die weiblichen Mitglieder des Elferrates ins Wegberger Forum ein.

Vor einem herrlich anzuschauenden Bühnenbild hieß Sitzungspräsidentin Opwis mit viel Charme und Humor die zahlreich im Forum, dem Gürzenich von Wegberg, erschienenen Damen willkommen mit „Flöck op“, dem Schlachtruf der Wegberger Karnevalisten. Mit den „Flöckchen“, dem tänzerischen Nachwuchs der Wegberger KG, begann eine Damensitzung, die den Gästen dieses Abends noch lange und nachhaltig in Erinnerung bleiben wird.

Für die gute Stimmung sorgten zudem die Musiker der Sitzungskapelle „Kölsch Bloot“. Ebenfalls von ihrer besten Seite präsentierten sich bereist recht früh an diesem Abend die Mitglieder der Juniorengarde. Der Nachwuchs der KG ließ recht eindrucksvoll erahnen, mit wie viel Schweiß er sich im Laufe der vergangenen Monate auf seinen Auftritt vorbereitet hatten. Putzfrau Agnes Kasulke, an diesem Abend eigens mit einer von Glitzerpailletten bedeckten Schürze nach Wegberg angereist, wagte mit viel Humor einen Rückblick auf das abgelaufene Sportjahr.

Zwischenzeitlich nahm sie mächtig die heutige Kommunikationstechnik auf die Schippe. Ebenfalls outete sich die Putzfrau als Mitglied eines achtköpfigen Damenkegelklubs mit einem gesamt Lebendgewicht von 1000 Kilo. Lachsalven der Gäste im Saal waren folgerichtig der Lohn dieser mitreißenden Rede. Bevor sich das Wegberger Dreigestirn mit Prinz Thorsten I. sowie Bauer Bernd und Jungfrau Rosa die Ehre gaben, ließen die beiden Tanzmariechen Annabel und Chantal kräftig ihre Beine fliegen. Auch das Wegberger Dreigestirn brannte mit ihrem „Highway to Hell – Wir jeave Jas – Wir wollen Spaß“, ein wahres Feuerwerk ab.

Während dieses Programmpunktes ließen die Protagonisten einmal richtig Dampf ab. Die Besucherrinnen dankten es mit tosendem Applaus. Einmal mehr versetzten die Musiker der Klinkumer Band „Klötschköpp“ ihr weibliches Publikum in Ekstase. Mit ihren mitreißenden Melodien eroberten die Bandmitglieder Wegbergs jecke Damenwelt im Sturm. Die Musiker liefen, angeregt vom begeisterten Publikum, mit ihrem fetzigen Sound zur Höchstform auf. Die Folge war: ein brodelndes Forum.

Karneval der Spitzenklasse erwartete das närrische Wegberg Volk mit dem Auftritt der Travestiekünstler Ham & Egg. Was diese beiden während ihres Auftritts boten, war eine Show der Extraklasse. Immer wieder regten die beiden Protagonisten, die in diesem Jahr ihr 20. Bühnenjubiläum feiern, Wegbergs wilde Weiber zu Beifallsstürmen an.

Ob der Showtanz der Wilden Weiber oder das Komiker-Duo Emmi und Herr Willnowski, sie alle sorgten mit Tanz und Unterhaltung während des gesamten Abends dafür, dass keine Langeweile aufkam. Das begeisterte Publikum dankte es den Künstlern auf den närrischen Brettern immer wieder mit lang anhaltendem Applaus.

Ein langer Abend voller Jubel, Trubel und Heiterkeit endete mit dem Lied „Echte Fründe stond zusammen“, zu dem sich die Protagonisten des Abends gemeinsam auf der Bühne versammelten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert