Katzemer Sommerferien-Zeltlager mit einem echten Weltmeister

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
15079096.jpg
Die Kinder erlebten ein buntes Programm aus Ausflügen, Flussfahrt und Gruppenspielen sowie den Besuch eines leibhaftigen Weltmeisters. Foto: Helmut Wichlatz

Erkelenz. Seit mehr als 30 Jahren beginnen für viele Kinder die Sommerferien mit dem einwöchigen Zeltlager bei Viktoria Katzem. Auch jetzt waren wieder über 30 Kinder dabei. Sie erlebten ein buntes Programm aus Ausflügen, Flussfahrt und Gruppenspielen sowie den Besuch eines leibhaftigen Weltmeisters.

Der kam in Gestalt des ehemaligen Sportlehrers Wolfgang Bosau, der sich vor zwei Jahren in Schweden mit seinem Team gegen die Weltelite im Kubb durchsetzen konnte. Und Kubb – auch bekannt als Wikingerschach – stand auch auf dem Programm.

Vom Ex-Weltmeister erhielten sie eine Einführung in den Freizeitsport, bei dem man mit Holzklötzen werfen und dabei strategischen Landgewinn machen muss, bis der König umfällt. Aber auch an den anderen Tagen kam keine Langeweile auf. Dafür sorgten Swen Drießen und sein Team, die noch so manches Ass im Ärmel hatten. Geschlafen wurde auf der Wiese hinter dem Kindergarten, davon konnten weder Sturm noch Regen die Teilnehmer abhalten.

Beim großen Finale am letzten Abend im Bürgersaal konnte jede Gruppe vor einer „Fachjury“ beweisen, dass sie das „Katzemer Supertalent 2017“ ist. Und wer es in diesem Jahr nicht geschafft hat, der ist im nächsten Jahr eben wieder dabei. Denn das Katzemer Zeltlager kommt so sicher wie der erste Ferientag 2018.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert