Karl D. ist angekommen

Von: gego
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die lange Reise des Sexualstraftäters Karl D. ist vorerst beendet. Donnerstagvormittag wurde er von Aachen aus in eine geschlossene Einrichtung in NRW gebracht, in der er nach Aussage seines Anwalts Wolfram Strauch eine Therapie beginnen möchte.

D.s Aufenthaltsort soll nicht öffentlich werden, damit der mediale Druck auf ihn nicht weiter zunimmt. In Herne, wie eine große Boulevardzeitung am Donnerstag zu wissen glaubte, ist Karl D. jedenfalls nicht.

Der 59-jährige Wiederholungstäter wurde Ende Februar 2009 aus der Haft entlassen und lebte fast zwei Jahre lang bei seinem Bruder in Heinsberg-Randerath unter permanenter Polizeibewachung. Davor verbachte er über 17 Jahre im Gefängnis.

Die Donnerstag begonnene Therapie ist seine einzige Chance, jemals wieder ein selbstbestimmtes Leben ohne Bewachung führen zu können.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert