Hückelhoven-Rurich - Karitativen Zielen und der Ökumene verpflichtet

Karitativen Zielen und der Ökumene verpflichtet

Von: red
Letzte Aktualisierung:
10228847.jpg
Unter den vielen Gästen beim Festakt in Rurich: (v.l.) der Hückelhovener Bürgermeister Bernd Jansen, Seine Seligkeit Gregorius III. Laham, Reichsgraf von Dürckheim, Großmeister Don Carlos Gereda de Borbón, Graf Hieronymus von Dürckheim und der 1. Erbkomtur Graf Benedikt von Dürckheim.

Hückelhoven-Rurich. Im Rahmen eines feierlichen Festakts ist Schloss Rurich zur Erbkommende des Ordens des Hl. Lazarus von Jerusalem erhoben worden. Die Familie von Dürckheim ist seit vielen Jahrzehnten karitativ engagiert – davon seit mehreren Jahren auch für den Lazarus-Orden. „Schloss Rurich ist somit nun eine selbstständige Niederlassung des Ordens“, so Graf Benedikt von Dürckheim.

Weltweit belaufe sich deren Zahl auf etwa zehn.

Der Lazarus-Orden ist kein Orden kanonischen Rechts sondern eine weltweite christlich-ökumenische Vereinigung, die sich an den karikativen Traditionen des historischen Lazarus-Ordens ausrichtet. Dass sich Tradition und tolerante religiöse Gesinnung nicht ausschließen, gehört zu den Grundüberzeugungen der Ritter vom Orden des Hl. Lazarus von Jerusalem. Der Orden fühlt sich neben seinen karikativen Zielen besonders auch dem Gedanken der Ökumene sowie der religiösen Toleranz verpflichtet. Eines seiner regionalen Hauptwirkungsfelder ist der Nahe und Mittlere Osten, der gerade besonders unter den Folgen von Intoleranz und religiösem Fanatismus zu leiden hat.

Praktische Hilfeleistung und geistige Aufklärung sollen dortgleichermaßen gefördert werden. Geplant ist in Zusammenarbeit mit dem Ruricher Hilfswerk und dem OST e.V. unter anderem ein Schulprojekt in einem Flüchtlingslager im Libanon.

Der geistliche Protektor des Ordens, Seine Seligkeit Gregorios III. Laham, Patriarch von Antiochien und Jerusalem, war für die Feier in Rurich eigens aus Damaskus/Syrien angereist. Er ist das Oberhaupt der mit der Römisch-Katholischen Kirche vereinigten Melkitischen Griechisch-Katholischen Kirche und höchster katholischer Würdenträger im Nahen und Mittleren Osten.

Nach dem Festakt auf Schloss Rurich trugen sich verschiedene Persönlichkeiten darüber hinaus in das Goldene Buch der Stadt Hückelhoven ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert