Erkelenz-Kückhoven - Kanalsanierung Servatiusstraße: Anwohner können aufatmen

Kanalsanierung Servatiusstraße: Anwohner können aufatmen

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz-Kückhoven. Für die Anwohner der Servatiusstraße hatte Jürgen Simon auf der jüngsten Sitzung des Bezirksausschusses eine gute Nachricht. Denn die angekündigte Sanierung der Straße und des Kanals ist erst einmal nicht nötig. Eine erneute Kanaluntersuchung hatte ergeben, dass der Kanal doch nicht durchgehend beschädigt ist. Für die Anwohner bedeutet dies, dass auch keine Anliegerbeiträge für die Maßnahme fällig werden.

Simon ging in seinem Bericht auch auf die aktuellen Entwicklungen beim Tagebau und der Inanspruchnahme Holzweilers ein. Er betonte, dass auch die unterschiedliche Berichterstattung über eine neue Standortsuche Unruhe in die Bevölkerung gebracht habe. Eine letztendliche Aussage über Art und Umfang des noch zu erwartenden Tagebaus auf Erkelenzer Boden gebe es erst 2015. Alle Spekulationen bis dahin seien kontraproduktiv.

Rasenplatz wird saniert

Über drei Anträge stimmte der Bezirksausschuss im Schießheim ab. So wurde beantragt, dass der Rasenplatz auf dem Kückhovener Sportplatz saniert wird. Bei Regen sei der Platz unbespielbar, erläuterte Simon. Daher müsse die Drainage erneuert werden. Zum Schutz des im Herbst verlegten Bodens in der Mehrzweckhalle soll ein Schutzboden angeschafft werden, der bei Veranstaltungen den Vereinen zur Verfügung gestellt werden kann. Die Kükage benutzt ihren eigenen Schutzboden. Nun soll ein solcher Boden für die Fläche von 25 mal 12,5 Meter für die allgemeine Nutzung angeschafft werden, da in der Halle unter anderem auch Kleintierausstellungen und Tanzveranstaltungen stattfinden. Der dritte Antrag betrifft wieder eine Beleuchtung für den Parkplatz an der Schule. Die Anbringung einer Lampe war schon 2010 beantragt worden. Aufgrund eines Vorfalls im Herbst, als ein Fremder ein Schulkind angesprochen und zum Mitgehen aufgefordert hatte, wurde wieder beantragt, den Parkplatz zu beleuchten und so mehr Sicherheit zu schaffen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert