K5 zwei Stunden wegen Unfall gesperrt

Letzte Aktualisierung:
15130641.jpg
Mit Hochdruck und viel Wasser beseitigt die Heinsberger Feuerwehr die Reste der Flüssigkeit, die aus dem Audi ausgelaufen war. Foto: Oliver Krings
15130643.jpg
Der Wagen hatte bei dem Unfall ein Verkehrsschild aus der Verankerung gerissen. Foto: Oliver Krings

Heinsberg. Verletzt wurde niemand, aber die K5 hat ein Verkehrsschild weniger: Das stellte der Löschzug Stadtmitte der Feuerwehr Heinsberg fest, als er gegen 3.17 Uhr in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zu einem Verkehrsunfall auf der K5 zwischen der Kreuzung Unterbrucherstraße und Kolpingstraße gerufen wurde.

Der junge Mann hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Mit seinem Audi hatte er die Verkehrsinsel in Mitten der Straße überfahren. Dabei riss er ein Verkehrsschild aus dem Boden. Durch den Aufprall wurde die Ölwanne des Wagens so stark beschädigt, dass der gesamte Inhalt auf der Straße verteilt wurde. Der Fahrer blieb unverletzt.

Die Feuerwehr leuchtete die Straße aus, während die Polizei den Unfall aufnahm. Anschließend nahm die Feuerwehr die technische Flüssigkeit auf. Die verschmutze Fahrbahn wurde anschließend noch gereinigt. Während des Einsatzes, der circa zwei Stunden dauerte, musste die K5 voll gesperrt werden. Über die Höhe des entstandenen Schadens könne zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angabe gemacht werden, teilte Feuerwehrsprecher Oliver Krings mit. Auch die Unfallursache ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert