Juwelier niedergeschlagen und Uhren geklaut

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Waldfeucht. Am Samstagmorgen haben zwei männliche Täter das Uhren- und Schmuckgeschäft auf der Brabanter Straße überfallen. Beide trugen Motorradhelme und mindestens eine der beiden führte eine größere längere Waffe mit sich.

In „gebrochenem“ Englisch forderten sie die Herausgabe von Gold von der im Laden bedienenden 69-jährigen Ehefrau des Juweliers. Außer ihr waren noch zwei Kunden im Geschäft anwesend. Da die Frau das Vorhandensein eines Tresors verneinte, blieb einer der Täter im Geschäftsraum und der andere begab sich in das dahinterliegende Büro.

Hier traf er bei der Suche nach einem Tresor auf den 74-jährigen Juwelier, den er vermutlich niederschlug und am Kopf verletzte. Da die Täter keinen Tresor finden konnten, flüchteten sie vermutlich mit einigen Uhren aus der Auslage vom Tatort. Hierzu benutzten sie ein laut Zeugenaussagen vermutlich ein dunkles Motorrad und fuhren mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Niederlande. Ein Kennzeichen oder Teile davon konnten nicht erkannt werden.

Die Täter werden folgendermaßen beschrieben:

  • zwei männliche Personen
  • ein Täter mit schwarzem Helm, der andere einen weißen Helm mit „Blitz“
  • zumindest die Person mit dem weißen Helm führte eine große Schusswaffe mit sich
  • kein deutsch
  • gebrochenes Englisch
  • es wurde eine große schwarze Tasche mitgeführt

Hinweise nimmt die Polizei heinsberg unter 02452/9202650 entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert