Junge Sänger verzaubern ihr Publikum in der Christuskirche

Von: Johannes Bindels
Letzte Aktualisierung:
8252807.jpg
Stimmen, die begeistern: Ein Jungenensemble und der Mädchenchor aus Rotterdam treten mit Dirigentin Anneke van Es in der Heinsberger Christuskirche auf. Foto: Bindels

Heinsberg. Als die Besucher beim Verlassen der Christuskirche draußen singend verabschiedet wurden, endete ein auch in dieser Hinsicht außergewöhnlicher Musikabend. Den hatten sie zuvor bei einem Konzert des Maasstedelijk Meisjes- + Jongenskoor (Maasstädtischer Mädchen- und Jungenchor) aus Rotterdam unter Leitung der Dirigentin Anneke van Es erleben können.

Mit dem einstündigen Sommerkonzert in der evangelischen Christuskirche endete eine spannende Woche für die Mädchen und Jungen aus den Niederlanden.

Klassik, Volksmusik, Musicals

„Das heutige Konzert mit Beiträgen aus der klassischen Musik, der Volksmusik und Musicals haben wir als Sommerkonzert auch in Rotterdam schon aufgeführt. Ein Dank gilt auch Pfarrer Martin Jordan, der uns mit den Räumen in der Erlöserkirche in Oberbruch Unterkunft und Betreuung ermöglichte“, sagte Willem Hoogendoorn, Gründungsmitglied der Maasstädtischen Chöre.

Vor 23 Jahren seien die mittlerweile fünf Chöre gegründet worden, zu denen der Mädchen- und Jungenchor gehört. Das jüngste Mitglied sei fünf Jahre alt und das älteste im Seniorenchor singe mit 87 Jahren noch kräftig mit, beschrieb Hoogendoorn die Altersbandbreite in den fünf vorhandenen Chören. „Man ist nie zu alt, um Musik zu machen, aber man kann nicht jung genug damit anfangen“, lautet der Wahlspruch von Diana van Es.

Insgesamt 23 Mädchen im Alter von acht bis einundzwanzig Jahren als Mädchenchor und ein Vokalensemble des Jungenchors mit vier Jungen im Teenageralter bestritten den Konzertabend gemeinsam und im Wechsel.

Der Mädchenchor begann mit dem Volkslied „Der Wind“ und dem Folksong „Arme oude zwerver“, bekannt auch unter „Poor wayfaring stranger“ als Reise durch das Leben. Das Jungenchor-Ensemble führte mit „Fröhlichkeit und leichtes Leben“ und dem Lied „In einem kühlen Grunde“ den Volksliedteil überzeugend fort, bevor die Dirigentin Anneke van Es als Mezzosopranistin unter Begleitung von Thomas Hoogenboezem am Piano mit „Se tu m´ami“ („Wenn du mich liebst“) begeisterte.

Dass kirchliche Musik neben klassischen Werken zum wohlbeherrschten Repertoire der jungen Chormusiker gehört, belegte der Mädchenchor mit „Messe Basse“ von Gabriel Fauré. Wundervoll vorgetragen vom Kyrie Eleison bis zum Agnus Dei.

Ein musikalischer Genuss waren auch die fünf Beiträge aus „Sechs Nocturnes“ von Wolfgang Amadeus Mozart, gemeinsam vom Jungenensemble und dem Mädchenchor als dreistimmiger Chorbeitrag präsentiert.

Dabei zeigte sich die Qualität der Stimm- und Musikausbildung vor allem in den schon von den achtjährigen Chormitgliedern ohne Noten- und Textblatt vorgetragenen Beiträgen. Das war ein gelungener Abschluss des klassischen Musikblocks, der mit viel Beifall bedacht wurde.

Im letzten Repertoireblock präsentierte der Mädchenchor die Musicalbeiträge „Singin‘ in the Rain“ und „The bare Necessities“, letzteres aus dem Musical „Jungle Book“ („Dschungelbuch“). Die letzten Beiträge waren „Some-where over the Rainbow“ aus „Der Zauberer von Oz“, sowie als gesungener Abschiedsgruß „Have a nice Day“.

Pfarrer Sebastian Walde ließ in seinem Dank an die Gäste noch einmal die ereignisreiche Woche Revue passieren: „Ein solch tolles Konzert zu erleben, verdient mehr als Dank, vor allem weil die Jungen und Mädchen in dieser Woche schon in drei Seniorenzentren aufgetreten sind, und weil sie auch eine Überschwemmung durch den vielen Regen erleben mussten.“

Mit dem gesungenen Abschiedsgruß draußen vor der Tür verabschiedeten sich die Jungen und Mädchen von ihrem Publikum, bevor es wieder auf die Heimreise ging.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert