Judo: „Haarener Finale“ zum Saisonauftakt

Von: Franz Severins
Letzte Aktualisierung:
5022715.jpg
Der Judo Club Haaren veranstaltete das erste große Judoevent des Jahres im Bezirk Köln, rund 270 wettkampforientierte Judoka zeigten auf drei Wettkampfflächen ihr Leistungsvermögen. Foto: Franz Severins
5022709.jpg
Der Judo Club Haaren veranstaltete das erste große Judoevent des Jahres im Bezirk Köln, rund 270 wettkampforientierte Judoka zeigten auf drei Wettkampfflächen ihr Leistungsvermögen. Foto: Franz Severins

Waldfeucht-Haaren. Der Judo Club Haaren veranstaltete das erste große Judo-Event des Jahres im Bezirk Köln. Zum Jahresbeginn versammelte sich die Judoelite des Bezirks Köln in der Sporthalle in Waldfeucht-Haaren. Dort wurden die diesjährigen Bezirksmeister und -meisterinnen in den Altersstufen der U 18 und U 21 ermittelt. Außerdem bestritten die Judoka der Altersstufe unter 15 Jahre des Bezirks Köln ihre ersten Wettkämpfe in dieser Saison.

Rund 270 wettkampforientierte Judoka zeigten auf drei Wettkampfflächen ihr Leistungsvermögen. Volles Haus also in der Sporthalle: Insgesamt waren rund 650 Sportler und Zuschauer nach Haaren gekommen und verbreiteten eine gute Stimmung. Eine Wettkampffläche ist in diesem Fall eine große Matte. Wegen der vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer gab es sehr viele Wettkämpfe, es ging Schlag auf Schlag. Und ein Judokampf kann ziemlich schnell zu Ende sein. Viele Begegnungen zeichneten sich dann auch durch hervorragendes Judo aus – oftmals entschied eine klare Wertung über Sieg und Niederlage.

Einen besonders guten Tag erwischte Bastian Heintel. Er qualifizierte sich in der Altersstufe der U 18 mit einem hartumkämpften dritten Platz in der Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm für die Teilnahme an den Westdeutschen Einzelmeisterschaften in Wickede. Knapp scheiterte Lea Frenken an dieser Qualifikationshürde. Sie belegte in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm den fünften Platz. Pia Vrba belegte in der gleichen Gewichtsklasse den siebten Platz. In der sehr stark besetzten Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm der männlichen U 18 belegte Niclas Benders den neunten Platz. Als einziger Teilnehmer des Haarener Teams startete Kevin Bierbaum in der Altersklasse der Männer unter 21 Jahre. Er belegte in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm den siebten Platz.

Erstmals sicherte sich Tabea Benders die Goldmedaille in der Gewichtsklasse bis 40 Kilogramm in der Altersstufe der Jugend U 15. In einem rein „Haarener Finale“ besiegte sie ihre Vereinskollegin Michelle Bessarabov durch einen Haltegriff. Auch Niklas Bies erkämpfte sich in seiner Gewichtsklasse bis 37 Kilogramm die Silbermedaille. In seiner neuen Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm zeigte Niklas Schmitt mit seinem fünften Platz, dass er auch in dieser Gruppe durchaus erfolgreich ist. Jeweils einen siebten Platz belegten in der Altersstufe der U 15: Cristiano da Costa (-34 Kilogramm), Jonas Schöler und Yannic Zuter beide 43 Kilogramm, und Severin Hawinkels (-55 kg). Max Zilgens (-34 kg) und Thomas Bies (-40 kg) belegten jeweils den neunten Platz in ihren Gruppen.

Der Judo Club Haaren wurde wieder von den anwesenden Offiziellen des Bezirks Köln für die sehr gute Ausrichtung gelobt. Vor allem die Listenführer hätten einen sehr guten Job gemacht. So zeigte sich denn auch Gerda Bierbaum vom Judo Club Haaren nach den Wettkämpfen sehr zufrieden: „Es waren sehr viele Zuschauer da, das hat uns natürlich gefreut. Aber auch was die Kämpfe betrifft, ist alles optimal gelaufen.“

Die Judoka und Kampfrichter freuen sich schon auf das nächste Judo -Event in Haaren dem „Rosen Eiskrem Cup“ am ersten Wochenende im Mai.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert