Jecke feiern von früh bis spät

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
13886344.jpg
Blickfang: Auch weibliche Asterixinnen und Obelixinnen eroberten die Bühne beim Scheifendahler Frühschoppen. Foto: agsb

Scheifendahl. „Wir fiere mit öch Karneval“ lautete das Motto des karnevalistischen Frühschoppens im kleinen Scheifendahl zu dem der Ortsring eingeladen hatte. Pünktlich um 10.33 Uhr startete die Party im Bürgerhaus mit zahlreichen Jecken.

Auch das Zelt nebenan war sehr gut gefüllt, so dass der Empfang der Showtanzgruppe Silberstern der Lebenshilfe Oberbruch besonders lautstark und frenetisch ausfiel.

Und danach ging es Schlag auf Schlag weiter, viele Vereine wie La Strada Ole aus Straeten, Wooder Wend aus Waldenrath, die Stöher Sankhasen aus dem Rodebachtal und die KG Muhrepenn aus Gangelt waren mit dabei. Mondes Männ war ebenfalls vor Ort und sorgte für gute Stimmung genauso wie die Funky Bears. Die jungen Musiker aus Scheifendahl und Nachbarorten nutzten das Heimspiel und ließen es krachen.

Highlights aus vielen Sitzungen

Die Showtanzgruppen verleihen einem Frühschoppen immer die besondere Würze, deshalb hatten die Karnevalsvereine Highlights aus ihren Sitzungsprogrammen mit im Gepäck. So ausgerüstet reisten sie an diesem Tag von einem Frühschoppen zum anderen. Nicht nur das heimische Publikum in der erster Reihe freute sich über die Auftritte der Showtanzgruppen der SVG Aphoven-Laffeld, denn da standen Scheifendahler Mädchen auf der Bühne, auch den auswärtigen Gäste gefiel, was sie zu sehen bekamen.

Der SVG kann auch mächtig stolz sein auf seine Tanzgruppen. Ob die kleine Showtanzgruppe, United Girls, Starlights, Mystery oder Ladylike – alle SVG-Tänzer zündeten ein tänzerisches Feuerwerk, und das trotz der kleinen Bühne im Scheifendahler Bürgerhaus. Die Auftritte einiger Showtanzgruppen wie der von Unique aus Schierwaldenrath oder der der Fire Flames aus Langbroich-Harzelt waren so akrobatisch, dass so manchem der Atem stockte. Die Tänzerinnen berührten bei den Hebefiguren fast die Hallendecke. Aber die Mädels waren gut trainiert und meisterten auch brenzlige Situationen.

Krönender Abschluss

Nachdem Lot de Jong aus Gangelt-Hastenrath die Bühne erobert hatten traten zum krönenden Abschluss die Schevendahler Pooljonges mit einem Programm aus 1001 Nacht auf. Den Damen gefiel es – und den Herren auch.

Der Tag begann am frühen Sonntagmorgen, endete aber erst zu sehr später Stunde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert