Jecke Damen erobern die Bühne

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
11637883.jpg
Jecke Damen: Stimmungssängerin Anni Zelissen (links) und Moderatorin Anke Hansen. Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg-Unterbruch. Als „Frau Antje“ verkleidet begrüßte der Vorstand der katholischen Frauengemeinschaft in Unterbruch die kostümierten Gäste in der zur Narrhalla umfunktionierten Turnhalle. Die Idee dazu war nach dem Jahresausflug entstanden, der die Unterbrucher Frauen nach Amsterdam geführt hatte.

Gleich danach machte die KG Ongerbröker Kohmule den Damen ihre Aufwartung. Mit dabei war angeführt von Präsident Holger Herling auch das Prinzenpaar Tobias I. (Gillissen) und Jana (Lange). Es tanzten die Juniorengarde, der Kinderprinzessin Chiara Heffels angehört, Tanzmariechen Loraine Winkens und die Showtanzgruppe „Enjoy“. Danach ließ es sich Anni Zelissen trotz ihres hohen Alters nicht nehmen, mit ihrem Lied auf die „Kohmul“ den Abend fortzuführen. Auch später sollte sie noch einmal zu hören sein.

Anke Hansen, die den Abend gemeinsam mit Sabine Fuchs und Desiree Louis moderierte, ehrte sodann alle freiwilligen Helfer des Abends auf der Bühne.

Von allerlei Dorftratsch wusste Bäuerin „Trude vom Ende des Dorfes“ (Beate Jansen) zu berichten. Was aus einer einfachen Kneipe werden kann, wenn man ihr nur den richtigen Namen gibt, wurde mit der „Erlebnisgastronomie Wurmblick“ deutlich, waren doch hier gleich Helene Fischer und Florian Silbereisen sowie die Geissens zu Gast. Welche Tücken es mit sich bringt, wenn eine Maschine die Heilung übernehmen soll, erheiterte die Besucherinnen ebenso wie die Gruppe „La Mamas“ mit ihrem Tanz im Dirndl. Nicht fehlen durften natürlich die „Chicas“ mit ihrem Schwarzlichttanz, in diesem Jahr zum Thema „Burlesque“, bei dem auch große Fächer und Stühle eine Rolle hatten. Das Finale bestritt schon wie bei der Proklamationssitzung das Männerballett „Schöppendales“ mit einer gelungenen Punk-Nummer. Die Wahl der schönsten Kostüme rundete das Programm der Unterbrucher Frauensitzung ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert