Jazzmatinee im voll besetzten Festzelt zieht Publikum in ihren Bann

Letzte Aktualisierung:
14913004.jpg
Umjubelter Auftritt: Doktor Jazz Ambulanz überzeugte beim Gastspiel in Wildenrath.

Wegberg-Wildenrath. „Das ist Hot Jazz von einem Klangkörper voller Harmonie und solistischen Feinschmeckern“, so äußerte sich Georg Wimmers, Ex-Schulleiter, Musiker und Vorsitzender des Heimatvereins Beeck zum Auftritt von Doktor Jazz Ambulanz.

Die Bonner Band war zu Gast bei Opus 512 und gestaltete eine Jazzmatinee im Festzelt des Hotels Sternzeit in Wildenrath.

Ein aufmerksames Publikum im voll besetzten Zelt verfolgte konzentriert mitswingend die Vorträge der Band. Die Musiker pflegen und leben den Jazz der 20er und 30er Jahre der frühen Swing-Ära. Vor allem sind Joe King Oliver, Fletcher Henderson, Clarence Williams, Thomas Fats Walter und Louis Armstrong ihre Vorbilder.

Mit „Doktor Jazz“ von Joe King Oliver eröffneten die sieben Musiker das Konzert. Dann ging es Schlag auf Schlag und immer humorvoll weiter. Der Pianist Franz-Josef Lübken erntete mit einem Solo aus „Wabash Blues“ Applaus auf offener Szene. In „Rythm King“ schulterte Klaus Maria Gronemeyer das Sousafon, den Schirmständer, wie Trompeter und Moderator Marc Bothe scherzhaft meinte, und betörte die Zuhörer mit einem Solo. Anhaltender Applaus war sein Lohn. In „Little Willie Blues“ aus dem Jahr 1929 zeigte Peter Hermann sein Können als Schlagzeuger.

Einen besonderen Applaus erhielt Klaus Maria Gronemeyer, der neben dem Sousafon auch den Bass spielte, als er sich diesen wie eine Gitarre auf den Oberschenkel legte und vollendet zupfte. „40 Jahre jung und kein bisschen leise“, so legte sich die Doktor Jazz Ambulanz ins Zeug. Von Aufhören kann keine Rede sein. Auf die Frage an Lübken, wie lange man noch gemeinsam spielen werde, kam prompt die Antwort: „Immer!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert