Hückelhoven-Doveren - Japanische Erzieher treffen „Laubfrösche“

Japanische Erzieher treffen „Laubfrösche“

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
11201016.jpg
Gäste aus Fernost: Der Waldkindergarten „Laubfrösche“ in Doveren bekam Besuch von japanischen Erzieherinnen und Erziehern. Foto: Koenigs

Hückelhoven-Doveren. „Seid Willkommen im Wald“ – mit diesem traditionellen Willkommenslied begrüßten die Kinder des Waldkindergartens „Laubfrösche“ e.V. jetzt japanische Gäste. „Guten Tag liebe Leute, guten Tag“, hieß es weiter – und die neun Erzieherinnen und neun Erzieher aus Japan fühlten sich sofort wohl.

Auf YouTube im Internet waren sie auf den Waldkindergarten aufmerksam geworden, schließlich interessierten sie sich schon immer für deutsche Erziehungsmethoden. Und was sie im Doverener Waldkindergarten erlebten, beeindruckte sie sehr.

Viel beschäftigte Dolmetscherin

Es wurde zunächst ein großer Kreis gebildet, in den die japanischen Gäste natürlich integriert waren. Dann begann das Programm mit dem Zählen der anwesenden Kinder. Es waren diesmal 21 Kinder, wie Johann, der zum Zählen ausgelost wurde, feststellen konnte. Anschließend gestalteten die Kinder das morgendliche Programm selbst.

Es wurde viel gesungen, und weil man Besuch aus Japan hatte, wurden die Gäste auch mit vielen Fragen konfrontiert. Vorschulkind Emma wollte wissen, was Pferd auf japanisch heißt. Andere Kinder interessierten sich dafür, ob in Japan mehr die Sonne scheint oder es mehr regnet und ob es dort auch Waldkindergärten gibt. Es war ein lustiges Frage- und Antwortspiel, das sich entwickelte – ein Glück, dass die japanischen Gäste eine Dolmetscherin mitgebracht hatten.

Mit vielen Anregungen bereichert, bestiegen die japanischen Gäste nach einem abwechslungsreichen Besuch wieder ihren Bus und fuhren davon. Sie wussten jetzt, dass der Verein „Waldkindergarten Laubfrösche“ sich im Jahre 2002 gegründet und im Sommer des darauffolgenden Jahres seinen Betrieb aufgenommen hatte. Sie wussten von der Elterninitiative, die den Kindergarten trägt, vom Vereinsvorstand, der die Geschäfte führt.

Im Laufe der vergangenen Jahre hatte sich herausgestellt, dass die seit der Gründung als Unterkunft genutzte Blockhütte nicht mehr den aktuellen Anforderungen entspricht, was insbesondere bei der Mittagsverpflegung der Kindergartenkinder deutlich wird. Eine neue Unterkunft muss deshalb her, und die Bauarbeiten werden in den nächsten Wochen beginnen. Für den Sommer 2016 ist der Einzug in die neue Hütte geplant.

Der Waldkindergarten betreut eine Gruppe von 20 Kindern. Viel Zeit verbringen Kinder und Erzieherinnen und Erzieher im Wald – als Naturerlebnis der besonderen Art.

Der Waldkindergarten in Doveren wird sehr gut angenommen und die Anmeldelisten sind lang. Eine Erweiterung ist jedoch nicht geplant wegen der zu großen Anforderungen an Personal, Verwaltung und Waldnutzung.

Außerdem vertreten die Verantwortlichen den Standpunkt, dass das gebotene Naturerlebnis nur im kleinen Rahmen möglich ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert