Integration: Gemeinsam Vorurteile abbauen

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
14482992.jpg
Zur kulturellen Begegnung „Four days – auf dem Weg zur Gemeinsamkeit“ hatte die VIKZ-Gemeinde rund um die Moschee nach Hückelhoven eingeladen. Das kulinarische Angebot war riesig. Foto: Koenigs

Hückelhoven. Menschen aus dem gesamten Kreisgebiet, aus unterschiedlichen Kulturen und Nationen, auch Flüchtlinge, nahmen das Angebot der VIKZ-Gemeinde dankbar an, kamen ins Gespräch, bauten Vorurteile und Ängste ab und pflegten das friedliche Zusammenleben an sechs Tagen.

Der Integrations- und Bildungsverein hatte sich mit seinem traditionellen Kulturevent „Four days – auf dem Weg zur Gemeinsamkeit“ diesmal den Schwerpunkt gesetzt, insbesondere die Jugendlichen zu integrieren und am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen. An der Ludovicistraße in Hückelhoven war jede Menge los, angefangen von der Möglichkeit eines Moscheebesuches bis hin zu Kinderbelustigungen wie Kutschfahrten und Auftritten von Clowns, der Polizei und der Feuerwehr.

Fragen über den Islam und die Lebensgewohnheiten der Musilime wurden bereitwillig beantwortet und Moscheeführungen angeboten. Auch auf dem Wohltätigkeitsbasar des Integrations- und Bildungsvereins und bei einem riesigen kulinarischen Angebot fühlten sich die Besucher sichtlich wohl.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert