Heinsberg/Waldfeucht - Informationsabend über Exerzitien: Gebet und Besinnung im Alltag

Informationsabend über Exerzitien: Gebet und Besinnung im Alltag

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
14069471.jpg
Pfarrer Martin Jordan, Gemeindereferentin Martina Steffens und Diakon Peter Derichs (von links) laden in einem gemeinsamen Projekt zu fünf Wochen Exerzitien im Alltag ein. Foto: anna

Heinsberg/Waldfeucht. Zu ökumenischen Exerzitien im Alltag laden ab Dienstag, 7. März, für fünf Wochen gemeinsam die katholische Gemeinschaft der Gemeinden Heinsberg-Waldfeucht und die evangelische Kirchengemeinde Heinsberg ein. Geistliche Begleiter sind Diakon Peter Derichs, Pfarrer Martin Jordan und Gemeindereferentin Martina Steffens.

„Glaube und Gnade – von der Sehnsucht anzukommen“ sind die Exerzitien überschrieben. Gemeint sind damit Zeiten, in denen sich Einzelne oder eine Gruppe intensiv und mehr als für sie selbst üblich dem Gebet und der Besinnung widmen können. Exerzitien im Alltag seien der Versuch, Gebete in das Berufs- und Alltagsleben einzubeziehen, erklären die Organisatoren zu ihrer Einladung.

Die ganz alltäglichen Situationen jedes Einzelnen seien dabei ein wesentlicher Bestandteil. „So kann in dieser Exerzitienform der konkrete Alltag direkt ins Gebet einfließen und umgekehrt auch das Beten in den Alltag“, erklärt der Diakon im Team.

Erster Termin ist der Informationsabend am Dienstag, 7. März, um 19.30 Uhr in der Christuskirche an der Erzbischof-Philipp-Straße in Heinsberg. Hier geben die Organisatoren nähere Auskünfte zum Ablauf der Exerzitien und einen Einstieg in die Impulse für die erste Woche. Entnommen sind die Impulse einem Kartenset, das im biblischen Leitgedanken aus dem Buch Genesis „Zieh in das Land, das ich Dir zeigen werde“ das Motto der Heiligtumsfahrt 2014 aufgreift. Erstellt haben die Materialien die Mitarbeiter der Fachstelle für Exerzitienarbeit im Bistum Aachen und Geistliche im Kirchenkreis Aachen.

„Der Weg ist das Ziel“, laute ein Sprichwort, erklären die Organisatoren weiter zum Hintergrund ihres Angebots. Alle Menschen seien Pilger auf ihrem Weg durch das Leben. Dabei gebe es Höhen und Tiefen, Wege bergauf und bergab. Und kaum sei das Ziel erreicht, gehe es schon wieder weiter. Das sei zum einen das Spannende im Leben, zum anderen frustriere genau das aber auch so manches Mal. „Der Kurs möchte einladen, die erfüllten und nicht erfüllten Sehnsüchte zu leben, auch wenn wir nicht wissen, wo wir ankommen und wohin unsere Wege uns führen“, so Derichs.

Nach dem Informationsabend, an dem auch die Kartensets (10 Euro) erhältlich sind, kann jeder Interessent entscheiden, ob er an diesen Exerzitien teilnehmen will. Die weiteren, wöchentlichen Treffen finden dann auch jeweils dienstags um 19.30 Uhr statt, bis einschließlich Dienstag, 11. April. Für den Informationsabend bitten die Organisatoren um eine Anmeldung, entweder bei der evangelischen Kirchengemeinde, Telefon 02452/24978, E-Mail heinsberg@ekir.de, oder bei der Gemeinschaft der Gemeinden Heinsberg-Waldfeucht, Telefon 02452/22034, E-Mail stgangolf.heinsberg@bistum-aachen.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert