Immerath (neu) bekommt ausgebaute und beleuchtete Straßen

Letzte Aktualisierung:
10402438.jpg
Im Herbst beginnt der dritte und letzte Bauabschnitt der Immerather Straßen. Foto: Stefan Klassen

Heinsberg. Mit der fortschreitenden Besiedlung des Umsiedlungsstandortes Immerath (neu) kann nun auch mit dem Endausbau der Straßen und der Errichtung der Straßenbeleuchtung begonnen werden. Dies berichtete die Verwaltung im Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaftsförderung und Betriebe.

Nach der Umsetzung des zweiten Bauabschnittes soll nun im Herbst der dritte und letzte Bauabschnitt zum Endausbau der Immerather Ortsstraßen beginnen. Die Arbeiten werden im Jahresverlauf öffentlich ausgeschrieben.

Die Kosten werden vollständig von RWE Power gegenfinanziert. Die Fortführung der Planung stehe im Einklang mit den mit den Siedlern abgestimmten Bauabschnitten, hieß es. Planungsdetails sind im Kaisersaal öffentlich ausgestellt.

Im städtischen Haushalt sind für die Straßenbaumaßnahmen rund zwei Millionen und für die Beleuchtung rund 80.000 Euro bereitgestellt.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert