Im Amt bestätigt: 100-Prozent-Ergebnis für Heinsberger SPD-Chef

Von: anna
Letzte Aktualisierung:
15374930.jpg
Der neue Heinsberger SPD-Ortsvereinsvorstand mit Andreas Jöris, Uwe Rauschning, Ilse Lüngen, Heinz-Leo Aretz und Dr. Hans Josef Voßenkaul (von links). Foto: Anna Petra Thomas

Heinsberg. Der SPD-Ortsverein Heinsberg hat in seiner Versammlung in der Gaststätte Köpi-Stube einen neuen Vorstand gewählt. Fraktionsvorsitzender Ralf Herberg, der später als Versammlungsleiter fungieren sollte, sprach in seinem Bericht von einem „wachsamen Auge“, mit dem seine Fraktion die Politik in der Kreisstadt begleite. „Wir sind nah am Ball. Wir legen die Finger in die Wunde, die die CDU uns offenbart“, erklärte er.

Vorsitzender Dr. Hans Josef Voßenkaul ließ die vergangenen 23 Monate seiner Amtszeit noch einmal Revue passieren und sprach von einer „aktiven Zeit“ im Ortsverein.

Er bezeichnete die Zusammenarbeit zwischen Ortsverein und Fraktion als „hervorragend“. Er fühlte sich „geschmeichelt“, als er aus den nachfolgenden Wahlen mit einem 100-Prozent-Ergebnis hervorging. Alle 23 Stimmberechtigten in der Versammlung hatten ihn wiedergewählt.

Seine Stellvertreter sind wie bisher Ilse Lüngen (22 Ja-Stimmen) und Uwe Rauschning (23). Neu im Amt des Schriftführers ist Andreas Jöris (12), der gegen Wolfgang Koslowski (10) antrat. Stellvertretende Schriftführerin bleibt Anneliese Wellens (23).

Das Amt des Kassierers bekleidet weiterhin Heinz-Leo Aretz (22), das Amt seiner Stellvertreterin Angela Herberg (23). Von der Position des Schriftführers in die des Pressesprechers, einer neu geschaffenen Position im Ortsvereinsvorstand, wechselte Jochen Lintzen (23). Er habe seit Jahren versucht, jemanden für dieses Amt zu finden, um die Pressearbeit des Ortsvereins zu verbessern, erklärte Voßenkaul dazu. Lintzen habe in den vergangenen Wochen und Monaten unter Beweis gestellt, dass er dazu fähig sei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert