IGBCE-Ortsgruppe zeichnet treue Mitglieder aus

Letzte Aktualisierung:
igbce
Viele Jahre der Gewerkschaft treu: Die IGBCE-Ortsgruppe Heinsberg/Gangelt ehrte ihre Jubilare.

Waldfeucht. Die IGBCE-Ortsgruppe Heinsberg/Gangelt hat ihre Jubilare für insgesamt 815 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Der Bürgertreff in Waldfeucht war auch in diesem Jahr bei der Barbarafeier Treffpunkt der Gewerkschafter.

Der Vorsitzende Willi Klaßen begrüßte alle Jubilare, die Ehrengäste sowie Jörg Erkens, Sekretär der IGBCE aus Alsdorf, und Präses Karl-Heinz Laurier und die Knappen aus Übach-Palenberg. Der Abend begann mit einer Messfeier, die zelebriert wurde von Karl-Heinz Laurier unter Mitwirkung von Käthe Küsters und den Knappen.

Für den IGBCE-Bezirk Alsdorf bedankte sich Jörg Erkens bei den Jubilaren. Wer so lange einer Gewerkschaft treu bleibe, der müsse dafür gute Gründe haben, betonte er. Mit guten Tarifverträgen hätten die Beschäftigten einen deutlichen Vorsprung vor gesetzlichen Regelungen: sechs statt vier Wochen Urlaub und 37,5 statt 48 Stunden wöchentliche Arbeitszeit, Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld seien gar nicht gesetzlich geregelt – dabei sei „der Vorsprung tariflich abgesicherter Beschäftigungsverhältnisse noch deutlicher“, hieß es bei der Versammlung.

Erkens forderte die Teilnehmer dazu auf, offen durch die Welt zu gehen und sich den aktuellen Problemen nicht zu verschließen. „Es dürfen nicht die gewinnen, die dem Bauch die vermeintlich besseren Lösungen anbieten und den Kopf und den Verstand dabei bewusst außen vor lassen“, ging Erkens auf die anstehenden Landtags- und Bundestagswahlen ein. Auch in Richtung Öko-Aktivisten fand Erkens deutliche Worte: „Die Meinungsfreiheit hört da auf, wo das Leben, die Gesundheit oder das Eigentum anderer geschädigt werden – von den Aktivisten im Hambacher Forst haben wir definitiv die Schnauze voll.“

Geehrt wurden für 25 Jahre: Christoph Christ, Joachim Gut, Thomas Jansen, Michael Jaschok, Klaus-Dieter Moll, Armin Müller, Herbert Platzbecker, Ludwig Reinartz, Jürgen Scheffer, Accasio Seixas und Rudolf Zielke; für 40 Jahre: Rudolf Berens, Paul Conen, Helmut Jansen, Hans-Peter Kinkartz, Rudolf Pelzer, Josef Reiners, Willi Spätgens und Willi Welfens.

Für 50 Jahre: Johannes Heinrichs und Günter Henke; für 60 Jahre: Anton Rongen und Gerhard Thomas. Die Tanzgruppe „Reloaded“ aus Karken begeisterte mit ihrem Showtanz, abgerundet wurde das Programm mit der Sängerin Alexandra Seebald, die das Publikum mit ihrer Gesangsshow zum Mitsingen animierte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert