Hückelhoven im Zeichen von Pfingstkirmes und Schützenfest

Von: koe
Letzte Aktualisierung:
10141527.jpg
Pfingstkirmes und Bezirksschützenfest: Karl und Petra Pey lenkten als amtierendes Königspaar in Hückelhoven beim Festzug die Blicke der Schaulustigen auf sich. Foto: Koenigs
10141528.jpg
Hoch hinaus: Bei der Kirmes war für jeden etwas dabei.

Hückelhoven. Die Pfingstkirmes der Hückelhovener Bruderschaft vom heiligsten Sakrament des Altares wurde diesmal gleichzeitig mit dem Bezirksschützenfest gefeiert. So entwickelte sich in der ehemaligen Zechenstadt bei gutem Wetter ein echtes Großereignis, das viele Schaulustige anlockte.

Besonders am Pfingstsonntag war die Innenstadt und der Kirmesplatz bestens besucht.

Nach dem Errichten der Ehrenmaien am Pfingstsamstag und der offiziellen Kirmeseröffnung ging es am Sonntag schon in aller Frühe mit der Gefallenenehrung auf dem Burghof und der anschließenden Kranznierderlegung am Kriegerdenkmal am Markt los. Es folgten das Festhochamt in der Pfarrkirche Sankt Lambertus mit der Überreichung des Silbers an die neuen Majestäten König Karl III. und Prinz Peter III., Vater und Sohn Pey, und die Kirchenparade.

Im Festzug wurde der König von seiner Gattin Petra begleitet und den Ministerpaaren Bernd Pey mit Simone sowie Josef und Heike Banick. Vor dem großen Festzug waren die auswärtigen Schützenbruderschaften, Ehrengäste und Gastvereine empfangen worden. Die Überreichung der Bezirksstandarte und eine Feldmesse schlossen sich an.

Höhepunkt der Kirmesfeierlichkeiten und des Bezirksschützenfestes war der große Festumzug durch den Ort mit der abschließenden Parade auf der Parkhofstraße am Shalompark. Einen Festzug von der diesjährigen Größenordnung dürfte man in Hückelhoven selten gesehen haben.

Musikvereine aus dem gesamten Stadtgebiet, darüber hinaus sogar Dudelsackpfeifer, sorgten für die musikalische Untermalung des Festumzugs. Gastbruderschaften waren unter anderem St. Hubertus Baal, St. Sebastianus Doveren, St. Marien Hilfarth, St. Stephanus Kleingladbach, St. Johannes Millich und St. Sebastianus Ratheim. Bruderschaften, Musikvereine, Gastvereine und Ehrengäste boten ein besonderes Bild, als sie Spalier bildeten für den Vorbeimarsch der Majestäten.

Nach diesem besonderen Umzug trafen sich die Zugteilnehmer im Hotel am Park zum Königs- und Prinzenball. Die Besucher zogen es dann vor, der Pfingstkirmes einen Besuch abzustatten. Schließlich gab es dort jede Menge Attraktionen, von Flash, dem schwindelerregenden Flugerlebnis, bis zu „Willy der Wurm“, einer Achterbahn für die ganze Familie.

Das Hochfahrgeschäft „Disco Dance“ fand ebenso großen Anklang wie die „Bayernwippe“. Nicht zu vergessen die gute alte Raupenbahn, der Autoscooter, das Fahrgeschäft „Kiddy Coaster“, der Irrgarten „Down Town“ und vieles mehr. Hier konnten sich Jung und Alt so richtig austoben.

Natürlich durften zahlreiche Leckereien nicht fehlen, angefangen von frisch gebrannten Mandeln über Grillspezialitäten bis hin zu Reibekuchen.

Pfingstkirmes und Bezirksschützenfest werden in Hückelhoven noch lange in angenehmer Erinnerung blieben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert