Hückelhoven gerät mächtig in Bewegung

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
6159081.jpg
Jürgen Meuser und Steffi Schmitz-Görres (beide TuS Jahn Hilfarth) und Ralf Sester (Werbegemeinschaft): die Initiatoren der Laufveranstaltung.

Hückelhoven. Am Sonntag, 15. September, ist Hückelhoven wieder ab 10 Uhr mächtig in Bewegung. Beim vierten „wepStrom-Lauf“ werden bis zu 300 Starter über die 10-Kilometer-Distanz, den Halb- und den Vollmarathon erwartet. Neben dem Laufen werden auch Wettbewerbe im Walken und Nordic Walking angeboten.

„Die genaue Zahl der Teilnehmer ist immer vom Wetter abhängig“, betonte Ralf Sester von der Werbegemeinschaft bei der Vorstellung des Events. Vor allem die Nordic Walker entscheiden sich gerne spontan, wenn am Veranstaltungstag die Sonne scheint. Deshalb haben die Organisatoren von der Werbegemeinschaft und TuS Jahn Hilfarth auch die Möglichkeit geschaffen, sich noch bis kurz vor dem Start für die jeweilige Distanz einzutragen. Allerdings kann man dann nicht mehr umswitchen und eine andere Distanz wählen, wie es in den vergangenen Jahren möglich war.

Die Strecke führt entlang der Rur bis Körrenzig und zurück über den stillgelegten Bahndamm bis Baal, durch die Wälder nach Doveren und schließlich zurück nach Hückelhoven zum Glück-Auf-Stadion, wo jeder vor dem Zieleinlauf eine letzte Stadionrunde dreht. Für die Streckensicherung in Hückelhoven ist der TuS mit knapp 30 Freiwilligen zuständig. Außerhalb der Stadt kommen auch die Freiwilligen Feuerwehren von Baal, Doveren und Körrenzig zum Einsatz.

Die Zehnerdistanz liegt im Zuständigkeitsbereich der Hückelhovener Ortsgruppe des THW. Da die Strecken sich teilweise überschneiden, ist eine gehörige Portion an organisatorischem Talent nötig, damit es nicht zu Verwirrungen kommt. Doch in der Planung und Durchführung haben Werbegemeinschaft und TuS schon ihre Erfahrungen gesammelt. „Die Veranstaltung ist gut organisiert, und das hat sich herumgesprochen“, betonte auch Organisationsleiterin Steffi Schmitz-Görres vom TuS.

Der Teilnehmer mit der weitesten Anreise kam im vorigen Jahr aus Hamburg. Der wepStrom-Lauf ist gleichzeitig auch die Stadtmeisterschaft über zehn Kilometer, Halb- und Vollmarathon. Um da bei der Wertung dabeizusein, muss man in Hückelhoven wohnen oder einem der Hückelhovener Vereine angehören. Der Teilnahmebeitrag beträgt bis zum 9. September zehn Euro für den Halb- und den Vollmarathon und fünf Euro für die 10-Kilometer-Strecke. Am Wettkampftag jeweils zwei Euro mehr. Die Läufer werden kostenlos mit der Energienahrung versorgt. Auf die Teilnehmer warten wieder mit etwas Glück interessante Preise aus der Tombola.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert