Hückelhoven: Gelbe Säcke nur noch ausnahmsweise

Von: Daniel Gerhards
Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Seit Jahresbeginn gibt es nun auch in Hückelhoven Gelbe Tonnen. Das ist zunächst einmal positiv. Denn bis in das vergangene Jahr flogen die leichten Kunststoffsäcke bei Wind oft mitten über die Straße. Kritik kommt nun aber auf, weil die Tonnen bloß alle vier Wochen geleert werden. Das ist vielen Leuten deutlich zu wenig.

Der Inhalt von etwa acht Gelben Säcken soll in die neuen 240-Liter-Tonnen hineinpassen. Weitere Gelbe Säcke gibt es laut Ute Heinrichs von der Stadt Hückelhoven nur in Ausnahmefällen, wenn die Gelbe Tonne partout nicht ausreicht. Diese zusätzlichen Säcke seien nur direkt bei der Firma Schönmackers Umweltdienste zu bekommen, die die Tonnen auch abholt, sagt Heinrichs. (Schönmacker: Telefon 0800/1747474)

Haushalte mit bis zu fünf Personen müssen sich eine Tonne teilen, die dann alle vier Wochen abgeholt wird. Dass die Tonnen nur im Vier-Wochen-Rhythmus geleert werden, sei eine Regelung, auf die die Stadt Hückelhoven keinen Einfluss habe, sagte Heinrichs. Das sei Sache der Vertragspartner, also des Dualen Systems Deutschlands und der Firma Schönmackers.

Nach unserem Artikel zu dem Thema vom vergangenen Samstag hat es im sozialen Netzwerk Facebook eine rege Diskussion gegeben. Tenor ist, dass den Nutzern eine Leerung der Gelben Tonne im Vier-Wochen-Takt zu wenig ist. Mehrere Facebook-Nutzer schreiben, dass ihre Gelbe Tonne bereits nach zwei Wochen voll sei. Eine Nutzerin schreibt zudem, dass die Tonne schon für ihren Zwei-Personen-Haushalt knapp bemessen sei, obwohl sie den Müll „penibel“ trenne.

Mehrere Facebook-Nutzer sprechen sich dafür aus, die Tonnen alle zwei Wochen abholen zu lassen. Sie verweisen darauf, dass auch Lebensmittelreste im Verpackungsmüll, der in die Gelbe Tonne gehört, bei hohen Temperaturen im Sommer übel riechen können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert