Hückelhoven - „Hückelhoven bewegt“: Triathleten messen wieder ihre Kräfte

„Hückelhoven bewegt“: Triathleten messen wieder ihre Kräfte

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:
7904429.jpg
Los geht‘s: Am 29. Juni wollen wieder die Laufschuhe geschnürt werden. Foto: Stock/Blickwinkel
7904428.jpg
Gut vorbereitet: (v.l.) Petra Hanßen, Rolf Peltzer und Gertrud Hopfenbach vom Orga-Team des Triathlons. Foto: Wichlatz

Hückelhoven. Sportlich geht es in Hückelhoven am Sonntag, 29. Juni, zu. Denn dann finden wieder frei nach dem Motto „Hückelhoven bewegt“ der 16. Schultriathlon und der 12. Volkstriathlon statt. Neu ist bei diesem „HÜ-(WO)MAN“, dass beide Veranstaltungen an einem Tag stattfinden.

Der Schultriathlon startet je nach Jahrgang der Schüler ab 10.30 Uhr mit 50, 100 oder 200 Metern Schwimmen. Dann folgt 1,4 Kilometer lange Rundkurs durch die Stadt, der wiederum je nach Altersklasse zwei- oder viermal mit dem Rad bewältigt werden muss. Abschließend folgen 500 oder 1000 Meter Laufstrecke. Diese führt wieder über den Breteuilplatz, wie schon im Vorjahr.

Die Umlegung der Laufstrecke sei eine gute Entscheidung, betont Petra Hanßen, die den Schülerwettbewerb für den Kreis organisiert. „Die Nähe zum Publikum spornt die Läufer natürlich noch einmal an“, sagt sie. „Auch für das Publikum ist es eine sehr gute Lösung.“ Die Teilnehmerzahl hängt gerade bei den Schülern sehr vom Wetter ab, weiß Hanßen.

Angestrebt werde eine Teilnehmerzahl von 200 Schülern aus dem gesamten Kreisgebiet. Die Schüler können sich auch ohne eine teilnehmende Schule anmelden. Die Organisation ist straff, denn was bisher an zwei Tagen stattfand, muss nun an einem Tag und mit einem fließenden Übergang absolviert werden. Insgesamt werden rund 120 Helfer an den Strecken und in der Organisation tätig sein. Schließlich soll jeder Schüler am Ende eine Urkunde bekommen.

Der Start- und Zielbereich am Breteuilplatz ist auch beim Volkstriathlon, der am Sonntag dann nahtlos ab 13 Uhr an den Schülertriathlon anschließt, der Bereich mit den meisten Zuschauern, wie Gertud Hopfenbach vom ASV Rurtal erklärt. Der ASV ist auch in diesem Jahr mit dabei und hat eine Menge zu tun. Der Volkstriathlon gilt nämlich auch als Stadtmeisterschaft, was am Ende bei der Auswertung der Zeiten von Bedeutung ist. Gestartet werden kann neben dem Einzel auch in Staffeln.

Neben Männer- und Frauenstaffeln sind auch gemischte Teams zugelassen, wobei auch noch nach den beiden Altersklassen „bis 100 Jahre“ und „ab 100 Jahre“ Gesamtalter der drei Staffelmitglieder unterschieden wird. Gestartet wird im 20-Minuten-Takt. Beim Volkstriathlon müssen 500 Meter geschwommen, 20 Kilometer Rad gefahren und fünf Kilometer gelaufen werden.

Die Radstrecke führt über Schaufenberg nach Kleingladbach und wieder zurück, sie muss viermal bewältigt werden. Gerade am Kantinenberg können Geschwindigkeiten von bis zu 60 Stundenkilometern erreicht werden. Deshalb sei es wichtig, dass die Zuschauer die Fahrbahn nicht betreten und keine Bremsmanöver verursachen, betont Rolf Peltzer vom ASV.

Einerseits sei es spannend, den Radsportlern beim Wettkampf zuzuschauen, andererseits aber auch gefährlich, wenn man sich nicht an die Absperrungen hält.

Im vorigen Jahr wurden beim Volkstriathlon rund 130 Teilnehmer gezählt. Bei bis zu 120 Helfern findet während des Triathlons quasi eine „1-zu-1-Betreuung“ statt. Schließlich greifen da drei Sportfeste ineinander und überschneiden sich über weite Strecken.

„Da muss alles wie am Schnürchen laufen, sonst gibt es ein Chaos“, weiß Hopfenbach. Zwischenzeitlich habe man überdies von der Stadt Hückelhoven mitgeteilt bekommen, dass die Baustellen an der Martin-Luther-Straße und an der Parkhofstraße keine Behinderung darstellen würden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert