Hubschrauber bringt 17-Jährigen schwer verletzt ins Klinikum

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Hubschrauber Rettungshubschrauber Blaulicht Unfall Helikopter ADAC Foto: Stephan Jansen/dpa
Der 17-Jährige musste mit dem Hubschrauber ins Klinikum gebracht werden. Symbolbild: Stephan Jansen/dpa

Hückelhoven. Ein 17-jähriger Erkelenzer ist am Samstagnachmittag bei einem Unfall schwer verletzt worden. Er war mit seinem Roller unterwegs und wurde über seinen Lenker geschleudert, als er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Aachener Klinikum gebracht.

Der Vorfall ereignete sich gegen 17.15 Uhr auf der Brassertstraße in Richtung Gladbacher Straße. Wie die Polizei berichtet, verlor der Jugendliche in einer Linkskurve die Kontrolle und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er touchierte die Leitplanke und wurde durch die Wucht des Aufpralls über den Lenker geschleudert. Dann stiße er mit dem Kopf gegen eine Straßenlaterne und verletzte sich dabei schwer.

Nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort wurde der 17-Jährige mit dem Hubschrauber ins Klinikum geflogen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert